RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Veranstaltungsreihe_in_Koeln_8523341.html

29.02.2024

Vom Protest zur Beteiligung

Veranstaltungsreihe in Köln


Geht es um Beteiligung, hört man des Öfteren leidvolles Aufstöhnen. Die einen sind genervt, weil endlose Abstimmungsrunden Projekte in die Länge ziehen oder Partikularinteressen Vorhaben sogar stoppen. Anderen geht die Beteiligung der Bürger*innen nicht weit genug.

Das Architektur Forum Rheinland widmet nun sein Jahresprogramm 2024 dem Verhältnis von Bürger*innen zur Planung ihrer Lebensumgebung. Unter dem Titel „Bürger:innen machen Stadt – Von der Protestkultur zur Beteiligungskultur“ möchte der Verein die Entwicklungen der vergangenen 50 Jahre unter anderem in Köln betrachten und dabei auch Zeitzeugen einzubinden. Das Programm beginnt am Montag, 4. März 2024 im Domforum mit dem Thema „Planung und Protest – neue Verhältnisse werden gesucht“.

In ihrer Ankündigung schauen die Organisator*innen zurück in die 1970er und 80er Jahre, als sich vielerorts Proteste gegen die autogerechte Stadt oder die als „Flächensanierungen“ bezeichneten Abrisse regten. So wurden in Köln etwa Abschnitte der Stadtautobahn verhindert und um die Stollwerck-Fabrik gestritten, was als größte Hausbesetzung in der Kölner Geschichte gilt. Diese Protestbewegungen hätten „das Planen und Bauen verändert“ und „zu den heutigen Formen institutionalisierter Bürgerbeteiligung geführt“.

In acht Veranstaltungen sollen vor diesem Hintergrund diverse Fragen diskutiert werden: Was waren rückblickend erfolgreiche Proteste? Wie funktioniert Beteiligung heute zwischen „Information und Partizipation, Wutbürgerschaft und Desinteresse“? Ist sie derzeit eher „Hemmschuh“ oder doch „Qualifizierung der Planung“? Dabei werden auch aktuelle Projekte in den Blick genommen, so etwa die Planungen in Köln-Kreuzfeld.

Erster Termin:
Montag, 4. März 2024, ab 19.30 Uhr
Ort: Domforum Köln, Domkloster 3, 50667 Köln

Die weiteren Termine, jeweils montags 19.30 Uhr:
8. April: „Do it yourself-Stadtentwicklung – Bürger:innen und Planer:innen mischen sich ein“
6. Mai: „Beteiligen wir uns zu Tode? – Beteiligung zwischen Hemmschuh und Qualifizierung“
3. Juni: „Beteiligungskultur heute – Berichte aus der Praxis“
2. September: „Aktuelle Beteiligungskultur – das Beispiel Köln-Kreuzfeld“
7. Oktober: „Beteiligungskultur morgen – welche Leitplanken?“
4. November: „Stadtentwicklung und Gemeinwohl durch Beteiligung?“
2. Dezember: „Bürger:innen machen Stadt - Von der Protestkultur zur Beteiligungskultur?“


Zum Thema:

architektur-forum-rheinland.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (4) lesen / Meldung kommentieren

Räderraum der Stollwerck Schokoladenfabrik in Köln; Foto: Superbass, CC BY-SA 3.0, Wikimedia Commons

Räderraum der Stollwerck Schokoladenfabrik in Köln; Foto: Superbass, CC BY-SA 3.0, Wikimedia Commons

Demonstration 1980 vor der ehemaligen Stollwerck-Fabrik in Köln, kurz vor deren Besetzung; Foto: Eusebius Wirdeier DGPh, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Demonstration 1980 vor der ehemaligen Stollwerck-Fabrik in Köln, kurz vor deren Besetzung; Foto: Eusebius Wirdeier DGPh, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Kölner Volksblatt 1976 – Historisches Archiv der Stadt Köln, Bestand 7740 KölnArchiv

Kölner Volksblatt 1976 – Historisches Archiv der Stadt Köln, Bestand 7740 KölnArchiv


Alle Meldungen

<

29.02.2024

Zum Teppich pilgern

Geplante Museumserweiterung von RSHP in Bayeux

28.02.2024

Álvaro Siza im Serralves-Park

Museumserweiterung in Porto

>
Baunetz Architekt*innen
Aretz Dürr Architektur
BauNetz Wissen
Ein Hauch Italien
BauNetz Themenpaket
Produktion war gestern
baunetz interior|design
Flicken, löten, schrauben
Stellenmarkt
Neue Perspektive?