RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Umbau_in_Leipzig_799607.html

09.07.2009

Der dritte Erzieher

Umbau in Leipzig


Das Leipziger Büro Graalfs Architekten hat ein denkmalgeschütztes Pfarrhaus in Leipzig in eine Kindertagesstätte umgebaut. Inhaltlich ging es vor allem darum, das Prinzip der Reggio-Pädagogik mit Hilfe eines entsprechenden Raum- und Materialkonzepts in die Architektur zu übertragen. Besonderen Wert wurde auf die räumliche Verbindung zwischen den unterschiedlichen Funktionsräumen gelegt. Die Tagesstätte soll als „dritter Erzieher“ fungieren und den Kindern Herausforderungen offerieren, damit sie aktiv und angeregt werden, sich zu bewegen und viel zu entdecken.

Die Architekten öffneten zunächst das Erdgeschoss des Gebäudes, um Beziehungen zwischen den Innenräumen und der Außenanlage zu schaffen. Die Räume dienen als Gruppenräume, Rückzugszonen, Ateliers und einer „Piazza“ mit Küchenbreich als zentraler Begegnungsort der Kindertagesstätte. Alle Gruppenräume sind mit der außen liegenden Terrasse verbunden. Die Galerie stellt als raumverbindendes Element zwischen Küche und Gruppenraum eine Besonderheit dar, zumal sie den Kindern auch die Möglichkeit gibt, den Raum aus unterschiedlichen Pespektiven wahrzunehmen.


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

09.07.2009

Klar und klein

Möbelhaus-Neubau in Mexiko

09.07.2009

Gestalterischer Anspruch

Wettbewerb Uni Innsbruck entschieden

>
BauNetz Wissen
Minimalhaus
Baunetz Architekten
Atelier Brückner
baunetz interior|design
Portugiesisches Dorfhotel
Campus Masters
Jetzt bewerben