RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Studio_Libeskind_plant_Hochhaeuser_in_Rom_4398525.html

17.06.2015

Türme im Gespräch

Studio Libeskind plant Hochhäuser in Rom


Über 50 Jahre liefen hier die Pferde, doch bald entsteht in Roms Tor di Valle ein neues Stadtviertel: Südwestlich des Zentrums in einer Flussbiegung gelegen, planen die beiden New Yorker Büros Studio Libeskind und Meis Studio auf dem 100 Hektar großen Gelände der alten Rennbahn eine Mischung aus Büros, Einzelhandel und Wohnen. Den Mittelpunkt des Projekts bildet das neue Stadion des AS Rom.

Fußball und Business, das passt bekanntlich gut zusammen, weshalb als weiterer Höhepunkt zwischen U-Bahn-Station und Stadion drei Hochhäuser von stattlichen Ausmaßen geplant sind. Diese werden ebenfalls von Studio Libeskind entworfen, wobei die drei Türme an Passanten im Gespräch erinnern sollen. Gedacht sind sie als ein ästhetisches Ensemble, dessen Baukörper scheinbar alle aus demselben Steinblock geschnitten wurden.

Die Hochhäuser stehen im Dreieck zueinander und definieren so eine öffentliche Piazza samt Kolonnaden, grünen Gärten und Wasserbassins. Auch im Inneren der Gebäude, die bis zu 220 Meter hoch sein dürfen, werden die Themen Vegetation und Landschaft eine Rolle spielen. Jeder Turm verfügt jeweils über zwei umfassend verglaste „Gartenzonen“, von deren Terrassen aus sich Ausblicke auf das nahe Umland eröffnen. (sb)


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (10) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

17.06.2015

Was schön ist, bleibt

Dietrich-Bonhoeffer-Haus bei Trier

16.06.2015

Zwei Museen am Pearl River

gmp und Nieto Sobejano bauen in Guangzhou

>
Baunetz Architekten
(se)arch
BauNetz Wissen
Mit Ausguck
baunetz interior|design
Weiß auf Weiß
BauNetzwoche
Ländlich Lokal
Stellenmarkt
Neue Perspektive?