RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Snohetta_planen_Opernhaus_in_Shanghai_6460931.html

09.04.2019

Tanzende Treppe

Snøhetta planen Opernhaus in Shanghai


Dynamik und Bewegung sollen das in Shanghai geplante Opernhaus auszeichnen und es zu einer wichtigen kulturellen Landmarke in der Stadt werden lassen. Eine schwungvoll ausholende, spiralförmige Treppe, die den Erdboden mit dem begehbaren Dach auf spektakuläre Weise verbindet, wird das Highlight des künftigen Grand Opera House bilden. Mit diesem Entwurf konnte das Osloer Büro Snøhetta den ausgeschriebenen Wettbewerb gewinnen. Das Projekt soll in Zusammenarbeit mit dem in Shanghai ansässigen Büro ECADI realisiert werden, die Fertigstellung ist für 2023 vorgesehen.

Der Standort der neuen Oper liegt im Houtan Park in der Nähe des Huangpu-Flusses. Der vom Pekinger Büro Turenscape konzipierte Landschaftspark mit Feuchtbiotop entstand im Rahmen der Expo 2010 auf dem Gelände einer Industriebrache. Die Renderings zeigen strahlenförmig von der Stadt und vom Fluss auf das Gebäude zuführende Wege – das künftige Programm des 134.000 Quadratmeter BGF umfassenden Hauses will mit drei Auditorien für traditionelle und Chinesische Oper, Klassikkonzerte und Performances ein möglichst breites Publikum anziehen. Das 24 Stunden am Tag begehbare Dach erinnert an das mehrfach ausgezeichnete Opernhaus in Oslo, das 2008 nach den im Wettbewerb siegreichen Plänen von Snoehetta entstanden war. Restaurants, Ausstellungsflächen, Bildungsräume und Kinosäle sollen den Bau zum Publikumsmagneten machen.

Der runde Kern des Daches, der Snøhetta zufolge die Form eines aufgeklappten Fächers aufgreift, wird zum Markenzeichen der Gestaltung – die charakteristische Form wurde auch in das Logo des künftigen Theaters übernommen. Das Herzstück des Baus soll der große Saal mit 2.000 Sitzplätzen bilden, dazu kommen zwei weitere Säle für 1.200 und für 1.000 Zuschauer. Eichenholz wird bei der Innengestaltung eine zentrale Rolle spielen, um eine gute Akustik zu erzielen. In der Eingangshalle soll es in leuchtendes Dunkelrot getaucht werden, große Verglasungen sollen hier zudem viel Licht einlassen. Was die äußere Erscheinung betrifft, setzt der Entwurf hingegen auf eine helle Erscheinung in Weiß- und Cremetönen. (da)


Video:


Shanghai Grand Opera House by Snøhetta from BauNetz Media on Vimeo.



Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

09.04.2019

Schauhaus im Berggarten

Wettbewerb in Hannover entschieden

09.04.2019

Politisches Barometer

Ines Weizman über das XIV. Internationale Bauhaus-Kolloquium in Weimar

>
Baunetz Architekten
3deluxe
BauNetz Wissen
In Beton verewigt
BauNetz aktuell
Modernes Gedenken
Campus Masters
Jetzt abstimmen
vgwort