RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Serpentine-Pavillon_von_Smiljan_Radic_eroeffnet_3943443.html

25.06.2014

Die Leichtigkeit des Steins

Serpentine-Pavillon von Smiljan Radic eröffnet


Auf Sou Fujimotos zarten Gitterbau folgen schwere Gesteinsbrocken. Morgen feiert die Serpentine Gallery die Eröffnung ihres 14. temporären Pavillons in den Londoner Kensington Gardens. Der diesjährige Entwurf entstammt der Feder des chilenischen Architekten Smiljan Radić, der bisher hauptsächlich in seinem Heimatland, aber auch in Japan und Österreich gebaut hat.

„Wenn wir die Schwere des Steins nicht fühlen, haben wir kein gutes Projekt“, erklärte der Chilene dem Architekturkritiker Rowan Moore vom Guardian. Moore nennt den mitunter in erdbrauner Kutte gekleideten Radić einen „modernen Obelix, nur schlauer“: Er verstreue Felsen auf den Dächern, Terrassen und Gärten der von ihm errichteten Häuser.

Bei genauem Hinsehen ist sein Pavillon mehr als Hinkelstein-Architektur. Trotz schwerer Steine hat sein temporäres Gebäude einen fast fragilen Charakter: Auf einer Handvoll Gesteinsbrocken platziert Radic einen horizontalen Reifen, der wie ein Kokon auf den steinernen Stützen zu schweben scheint. „Von außen sehen die Besucher eine fragile Hülle auf großen Steinen, die aussehen, also ob sie schon immer Teil der Landschaft gewesen wären und dem Pavillon sowohl seine äußere Form als auch eine physischen Schwere verleihen“, erklärt der Architekt.

Die filigrane Hülle ist eine begehbare Glasfaserkuppel, die über dem leeren Raum des ebenerdigen Innenhofes schwebt. So soll der Pavillon die Besucher dazu anhalten, die Beziehung zwischen Pavillon-Innenraum und den Kensington Gardens zu reflektieren, sagt Radić. Vor allem bei Dunkelheit kommt die Transparenz der Pavillonhülle zur Geltung. Die abgerundete Form verströmt ein bernsteinfarbenes Licht im Hyde Park, das Besucher wie Motten anlocken soll, hofft der Architekt. 2013 hatten 200.000 Menschen den Pavillon von Sou Foujimoto besucht. (lr)

Serpentine Pavilion by Smiljan Radić
26. Juni bis 19. Oktober 2014


Zum Thema:

www.serpentinegalleries.org


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren







Smiljan Radic, der moderne Obelix

Smiljan Radic, der moderne Obelix

Bildergalerie ansehen: 5 Bilder

Alle Meldungen

<

25.06.2014

Licht im Bunker

Umbau in München

25.06.2014

Schöner bauen auf der Insel

Europäische RIBA Awards vergeben

>
BauNetz Themenpaket
Film ab!
BauNetz Wissen
Ungewöhnliche Scheune
Baunetz Architekten
Baumschlager Eberle Architekten
DEAR Magazin
Made in Ukraine
Campus Masters
Jetzt abstimmen