RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Neubau_von_Stefan_Forster_in_Frankfurt_6460411.html

08.04.2019

Rotes Wohnen

Neubau von Stefan Forster in Frankfurt


Von der Türschwelle bis zum Dachabschluss haben Stefan Forster Architekten (Frankfurt am Main) ihren Neubau an der Schloßstraße in Frankfurt in erdiges Rot getaucht. Er beherbergt 13 Wohnungen sowie eine Kita und grenzt rückseitig an den Von-Bernus-Park im Stadtteil Bockenheim. Ganz in der Nähe hatte Stefan Forster erst kürzlich das von Ferdinand Kramer errichtete Institutsgebäude Philosophicum auf dem ehemaligen Universitätsgelände zum Wohnhaus „The Flag Bockenheim“ umgebaut und erweitert.

Der fünfstöckige Bau besitzt ein traufständiges Satteldach mit großen Gauben. Ein simples Fensterraster strukturiert die Lochfassade aus rotem Klinker an den Straßen- und Giebelseiten. Die rückseitige Südfassade  öffnet sich dagegen mit bodentiefen Fenstern und in den Baukörper eingeschobene Loggien zum Park. Eine spiralförmige Feuertreppe ist hier in der Mittelachse der Fassade platziert und unterstreicht damit die Symmetrie des gesamten Gebäudes. Die Symmetrie wird lediglich durch die aus der Achse verschobenen Zugänge und eine eingeschossige Mauer konterkariert, die zur angrenzenden Wohnscheibe abschließt. Letztere schirmt den Spielplatz der Kita von der Straße ab.

Das Gebäude ersetzt einen gastronomisch genutzten, einstöckigen Flachbau an derselben Stelle. Die Bebauungs- und Trauflinie orientiert sich an der umliegenden Bebauung des Stadtviertels, die überwiegend aus den Sechzigerjahren stammt. Das Spiel mit traditionellen und modernen Elementen wie Satteldach und Lochfassade sowie die Primärkörperästhetik von Kubus und Dreieck rufen Erinnerungen an typologische Architekturentwürfe Aldo Rossis wach. Der gelungene Bau von Stefan Forster Architekten schreibt aber in Materialität und historischer Bezugnahme auch Ansätze fort, die das Büro schon beim Schwedler Carré in Frankfurt vorgezeichnet hat. (stu)

Fotos: Lisa Farkas


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Zu den Baunetz Architekten:

Stefan Forster Architekten


Kommentare:
Kommentare (13) lesen / Meldung kommentieren

Die Lochfassade zur Straße mit Trambahn gibt sich nüchtern

Die Lochfassade zur Straße mit Trambahn gibt sich nüchtern

Das Satteldach mit integrierter Fensterreihe wirkt an den Seiten besonders markant

Das Satteldach mit integrierter Fensterreihe wirkt an den Seiten besonders markant

Die Rückseite zum Park öffnet sich mit bodentiefen Fenstern und Loggien

Die Rückseite zum Park öffnet sich mit bodentiefen Fenstern und Loggien

Hinter der eingeschossigen Mauer befindet sich der Spielplatz der KiTa

Hinter der eingeschossigen Mauer befindet sich der Spielplatz der KiTa

Bildergalerie ansehen: 16 Bilder

Alle Meldungen

<

09.04.2019

Häuser für alle in Mexiko

Ausstellung in der Stuttgarter ifa-Galerie

08.04.2019

Neustart in der alten Scheune

Galerie Zink eröffnet Standort in der Oberpfalz

>
BauNetzwoche
Landmarks für Fogo
BauNetz Wissen
Aufgelockertes Arbeiten
Baunetz Architekten
DBCO
Campus Masters
Jetzt abstimmen
vgwort