RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Museum_in_Cordoba_eroeffnet_889557.html

16.12.2009

Zurück zur Meldung

Schweigend in der Landschaft

Museum in Córdoba eröffnet


Meldung einblenden

Ein modernes Museum am Standort einer alten maurischen Palaststadt: Das erklärt den orientalisch anmutenden Namen „Centre Madinat al Zahra“ dieses Museums mit Forschungszentrum bei Córdoba der Architekten Nieto Sobejano Arquitectos, S.L.P. (Fuensanta Nieto, Enrique Sobejano, Madrid), das im Oktober eingeweiht wurde (siehe BauNetz-Meldung vom 13. Juli 2007 zur Planvorstellung).

Die Architekten beschreiben ihre Entwurfsstrategie poetisch: Sie wollten nicht ein neues Gebäude bauen, sondern – wie Archäologen – „ein vorhandenes und über die Zeiten konserviertes unter der Oberfläche finden“.

Die Skizzen und Fotos von der Landschaft um den Bauplatz brachten die Architekten dann dazu, drei Gebäudeteile zu entwerfen, deren Wände die Haupträume der neuen Büros formen: ein Museum, ein Vortragssaal und ein Werkstatt-Lager. Ausgegrabene Fundamente historischer Patiohäuser wurden integriert, und zum Schutz der Ausgrabungen wurde eine Umfassungsmauer um den gesamten Komplex gelegt.

Den Besucher erwartet eine Sequenz von gefüllten und leeren Räumen, von Überdachungen und offenen Höfen. Der Haupteingangsbereich führt zu einem quadratischen Hof, um den herum die öffentlichen Bereiche wie in einem Kreuzgang organisiert sind. Die Mauern um die Ausgrabeungen herum sind aus Weißbeton mit Bretterschalung ausgeführt; die darauf ruhenden Dächer bestehen aus dünnen Latten, und die Höfe sind mit Kalksteinen gepflastert.

Der Entwurf ist auf eine Erweiterbarkeit vor allem der Museums- und Werkstattbereiche ausgelegt, die in der Manier erneuter Ausgrabungen angefügt werden können. Das neue Museum, so die Architekten, ist „ein introvertiertes Gebäude, das schweigend in der Landschaft erscheint“.

Fotos: Roland Halbe


Kommentare

2

susi | 17.12.2009 15:25 Uhr

super

schalalalala

1

suse | 17.12.2009 12:13 Uhr

super-

geil

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.












Alle Meldungen

<

17.12.2009

Kunst in der Stabi

Wettbewerbsentscheidung in Berlin

16.12.2009

Preis für Baukultur

Auslobung für Westfalen-Lippe

>
BauNetz Themenpaket
Vorbild für Stadtumbau
baunetz CAMPUS
Artificial Anthropocene
BauNetz Wissen
Neues in der Gasse
Baunetz Architekt*innen
JSWD Architekten
BauNetz Xplorer
Ausschreibung der Woche