RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Letzte_Jahresrunde_Campus_Masters_entschieden_7084606.html

18.12.2019

Fortbestehen und Weiterbauen

Letzte Jahresrunde Campus Masters entschieden


Wie wollen wir heute und in Zukunft in unseren Städten miteinander leben? Mit dem Stadthaus Bonn schaffen Alexander Jerosch-Herold, Jakob Krauss und Micha Kretschmann mehr Möglichkeiten sozialer Interaktion im urbanen Kontext. Mit ihrem Entwurf eines hybriden Hochhausensembles belegen die drei Studierenden den 1. Platz.

Fernab der Stadt befindet sich hingegen ein weiterer Gewinnerentwurf: Mit ihrem kleinen und flexiblen Baukörper cube³ beleuchtet Lisa Hofbauer die Ansprüche des Bauens im alpinen Raum in Form einer Schutzhütte und belegt damit den 2. Platz. Der 3. Platz im Online-Voting geht an ein Haus für die deutsche Sprache von Dennis Ewert. Der Museumsneubau in Mannheim soll ein Ort für Ausstellungen und Veranstaltungen zur deutschen Sprache werden. 

Heiko Weissbach von der Berliner Filiale von C.F. Møller vergab dieses Mal den Architektenpreis. Über das Gewinnerprojekt urteilte Weissbach: „Mir fiel schon bei der ersten Durchsicht die Burg für Gäste von Otto Closs auf. Zum einen aufgrund der außergewöhnlichen Typologie und zum anderen wegen der gewählten Thematik und Funktion, die beim (großstädtischen) Betrachter Sehnsüchte weckt: Wer möchte sich nicht gerne ein paar Tage vom digitalen Grundrauschen befreien und Aus- und Überblick bekommen? Im Inneren soll – analog zur alten Schutzkaskade – eine räumliche Staffelung entstehen, die nach oben immer ruhiger werdende Rückzugsorte schafft – unter dem Dach selbstverständlich mit Blick auf den (Sternen-)Himmel. Der Entwurf zeugt von einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Programm, der historischen Bausubstanz und einem außergewöhnlichen Ort. Es entsteht ein Gasthaus mit einem Angebot irgendwo zwischen Jugendherberge und Luxusresort, der über die erwähnten Rheinromantik-Wanderer hinaus ein breites Publikum ansprechen wird. Mit dem gebürtigen Respekt, aber auch sehr beherzt wird die Ruine durch ergänzende Bauteile in einen einzigartigen Erholungsort verwandelt.“

Alle Preisträger werden auch in dieser Wettbewerbsrunde mit aktuellen Publikationen von DOM publishers belohnt. Gleichzeitig haben sie sich für die Teilnahme an der Jahreswertung qualifiziert. Aktuelle Informationen zum Wettbewerb und interessante Termine gibt es auf Instagram und der Facebook-Seite von BauNetz Campus. Die Campus Masters werden unterstützt von Vectorworks.


Kommentare:
Meldung kommentieren

1. Platz: „Stadthaus Bonn“ von Alexander Jerosch-Herold, Jakob Krauss und Micha Kretschmann

1. Platz: „Stadthaus Bonn“ von Alexander Jerosch-Herold, Jakob Krauss und Micha Kretschmann

2. Platz: „cube³“ von Lisa Hofbauer

2. Platz: „cube³“ von Lisa Hofbauer

3. Platz: „Ein Haus für die deutsche Sprache“ von Dennis Ewert

3. Platz: „Ein Haus für die deutsche Sprache“ von Dennis Ewert

Architektenpreis: „Eine Burg für Gäste“ von Otto Closs

Architektenpreis: „Eine Burg für Gäste“ von Otto Closs

Bildergalerie ansehen: 8 Bilder

Alle Meldungen

<

18.12.2019

Horizontaler und vertikaler Raumfluss

Zum Tod von Franz Füeg

18.12.2019

Immer und überall verfügbar

Sylvia Ziegner über die Online-Ausstellung Bauhaus Everywhere

>
BauNetzwoche
Shortlist 2020
BauNetz Wissen
Eingebettet in viel Grün
Baunetz Architekten
Auer Weber
Campus Masters
Jetzt bewerben