cube^3

Eine flexible Herberge

Lisa Hofbauer / Technische Universität Wien
Diese Arbeit beleuchtet die Ansprüche des Bauens im alpinen Raum mit Fokus auf die kleinste Form einer Schutzhütte. Im Winter ein kompaktes Gebäude in Gestalt eines Würfels, im Sommer drei solitäre Objekte, die von den Nutzern auf Schienen auseinandergeschoben werden, um den Wohnraum zu vergrößern und Bezug zum Außenraum herzustellen. In den Monaten, in denen der Würfel von Wanderern und Abenteurern auseinander geschoben wird, gibt es Möglichkeiten den Baukörper und die Nutzer darin vor Sonne, Wind und leichten Regenschauern zu schützen. Flexibilität, Autarkie, Energieeffizienz, Wassermanagement sind Themen, die in dieser Arbeit in Zusammenhang mit dem gewählten Entwurf ausgearbeitet werden.

Hier bewerten:

1 2 3 4 5

1419 mal angesehen

Facts

Hochschule:
Technische Universität Wien

Lehrstuhl:
Manfred Berthold

Präsentation:
21.10.2019

Abschluss:
Master

Rubrik:
Hotelbauten

Software:
AutoCad, SketchUp, Adobe Photoshop

Weitersagen


Ergebnis erfahren

Wir informieren dich über den Ausgang des Wettbewerbs per Email oder Facebook