RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Landschaftlichkeit_als_Architekturidee_8020123.html

07.09.2022

Buchtipp: Grün und Architektur

Landschaftlichkeit als Architekturidee


Bjarke Ingels Group, Ingenhoven Architects und Peter Zumthor: Beim  Blick ins Inhaltsverzeichnis von Landschaftlichkeit als Architekturidee tauchen wohlbekannte Namen auf. Die Buchautorin und Professorin für Architektur und Kunst 20./21. Jahrhundert an der Fakultät für Architektur und Landschaft der Leibniz Universität Hannover Margitta Buchert präsentiert den Leser*innen hier das Ergebnis eines Forschungsprojekts, bei dem sie sich mit dem Konzept der Landschaftlichkeit in Bezug zur Architektur auseinandersetzt.
 
Sie gliedert es in drei Kapitel, analysiert anhand der Projekte von jeweils drei Architekturbüros die Potenziale der Architektur und endet jeweils mit einem Fazit. Unter „Urbane Dimensionen“ veranschaulicht sie mit dem Urban 8 House von Bjarke Ingels und dem Depot Boijmans von MVRD die Verknüpfung von Architektur, Städtebau und Landschaftsarchitektur und unterstreicht ihren Begriff der urbanen Landschaft. Im Kapitel „Grüne Architektur: Grüne Stadt“ geht es unter anderem anhand des Kö-Bogen II von Ingenhoven Architects in Düsseldorf und des Bosco Verticale von Stefano Boeri Architetti in Mailand um die zunehmende Verwendung von Pflanzen in der Gebäudeplanung. Konträr zu den ersten beiden Kapiteln ist „Raumformation und Material“ theoretischer. Anhand von Projekten der Büros Atelier Peter Zumthor, Snohetta und SANAA wirft die Autorin einen Blick auf die Typologie und Atmosphäre im Zusammenhang mit Raumformation und Material.

Margitta Buchert setzt sich vielfältig mit dem Begriff der Landschaftlichkeit auseinander und bezieht diesen auf die behandelten Projekte der Architekten. Der Begriff sei differenziert zu verstehen, böte ein facettenreiches Spektrum von Wahrnehmung und Aneignung, so Margitta Buchert. Ihr Buch gibt dafür einen guten Überblick.

Text: Luise Thaler

Landschaftlichkeit als Architekturidee
Margitta Buchert

Gestaltung: Margitta Buchert, Julius Krüger
224 Seiten
Deutsch und Englisch
Jovis Verlag, Berlin 2022
ISBN 978-3-86859-695-3

39 Euro



Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren

Depot Boijmans Van Beuningen von MVRDV, Rotterdam 2021

Depot Boijmans Van Beuningen von MVRDV, Rotterdam 2021

Marina One von Ingenhoven Architects, Singapur

Marina One von Ingenhoven Architects, Singapur

Tirana Riverside von Stefano Boeri Architetti, 2020

Tirana Riverside von Stefano Boeri Architetti, 2020

Buchtitel

Buchtitel

Bildergalerie ansehen: 11 Bilder

Alle Meldungen

<

07.09.2022

Orte des Dialogs

Campus Masters für Juli/August entschieden

07.09.2022

Nicht noch mehr Dinge

Frankfurt RheinMain will World Design Capital 2026 werden

>
BauNetzwoche
Alpine Baukultur
baunetz CAMPUS
Erkundungsmaterial
BauNetz Wissen
Sorgfältig umverteilt
baunetz interior|design
Monochromer Rückzugsort
Baunetz Architekten
asp Architekten