RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Kita-Wettbewerb_in_Sachsen_2413793.html

22.12.2011

Windmühlenartig organisiert

Kita-Wettbewerb in Sachsen


Am Freitag tagte das Preisgericht für einen nichtoffenen Realisierungswettbewerb zum Neubau einer Kindertagesstätte in der Gemeinde Reinsdorf in Sachsen. Die Jury unter dem Vorsitz des Dresdener Architekten Ulf Zimmermann kürte aus 23 Einreichungen diese Preisträger:

  • 1. Preis: Schürmann + Schürmann, Stuttgart
  • 2. Preis: Behles + Jochimsen Architekten, Berlin
  • 3. Preis: TR Architekten, Köln
  • Anerkennung: Schuster Architekten, Düsseldorf
  • Anerkennung: raum Z Architekten, Darmstadt
  • Anerkennung: gernot schulz architekten, Köln

Die Arbeit des ersten Preisträgers wurde so bewertet: Der „überwiegend eingeschossige Baukörper besetzt die Grundstücksmitte. Die getrennten Zugänge zu Kindergarten und -krippe werden über kleine Höfe und Vorplätze zentral vom Mittleren Schulweg aus erreicht.

Die Gebäudeflügel sind windmühlenartig um einen kleinen Hof organisiert. Bemerkenswert ist der konzeptionelle Ansatz, den kindlichen Maßstab stark in das Gebäude zu integrieren. Wie in einem kleinen Dorf sind entlang eines inneren Weges verschiedene Raumfunktionen angeordnet: das Küchenhaus, das Speisehaus, das Badehaus, drei Kindergartenhäuser sowie die Krippenhäuser. Der eingeschossige Krippenbereich ist zweigeteilt und nach Süden und Westen ausgerichtet. Dem Badehaus auf der Gartenseite ist ein Hof angegliedert, wo ein kleiner Planschbereich nach Süden entsteht. Nördlich davon sind die Mehrzweckräume angegliedert, deren Nordausrichtung nachteilig ist.

Die ‚Kindergartenhäuser‘ sind durch ihre Zweigeschossigkeit gut ablesbar. Der Zugang zu den Außenflächen erfolgt im OG über eine Außentreppe direkt ins Freie. Lufträume verbinden die beiden Geschosse und stellen so eine sichtbare Verbindung unter den Kitagruppen dar.

Funktional sind die Anforderungen des Auslobers sehr gut erfüllt. Durch die einzelnen kleinen Höfe auf der Westseite ist eine klare Zugangstrennung ersichtlich, gleichzeitig wird ein zentraler Auftakt zur Anlage gebildet. Durch die Wahl der Materialien (Abbruchziegel als Außenhaut) ist mit einer langlebigen Fassade zu rechnen.“

Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten: 10. Januar bis 24. Januar 2012, Di, Do 13-18 Uhr, Mi 13-16 Uhr
Ort: Freizeitzentrum „Erlenwald“, Hauptstr. 132, 08141 Reinsdorf/Vielau


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

1. Preis

1. Preis

2. Preis

2. Preis

3. Preis

3. Preis


Alle Meldungen

<

22.12.2011

Die Möglichkeiten eines Silos

Studie von NL Architects für Amsterdam

22.12.2011

Wohnen und Arbeiten am Sonninkanal

Wettbewerb in Hamburg entschieden

>
Baunetz Architekten
STEIN HEMMES WIRTZ
BauNetz Wissen
Wie eine Vitrine
DEAR Magazin
Wohnen im Kleinformat
BauNetzwoche
Landmarks für Fogo
Campus Masters
Jetzt abstimmen