RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Jugendherberge_von_Local_Studio_in_Suedafrika_7277290.html

10.06.2020

Bildung hinter Holzlamellen

Jugendherberge von Local Studio in Südafrika


Bela-Bela bedeutet im Englischen soviel wie boiling-boiling und ist der Name einer südafrikanischen Stadt, die in der ländlich geprägten Region Limpopo liegt, bekannt für ihre heißen Quellen und Naturschutzreservate. Ihr erstes Projekt in einer ruralen Gegend konnte hier das junge Architekturbüro Local Studio aus Johannesburg realisieren. Für eine NGO, die in der politischen Bildungsarbeit mit Jugendlichen aktiv ist, planten die Architekt*innen eine Jugendherberge mit Veranstaltungssaal. 
 
Die Organisation hat für ihre Seminar- und Workshoparbeit ein am Rande von Bela-Bela liegendes verlassenes Gelände erworben, auf dem früher Hochzeiten veranstaltet wurden. Für die neue Nutzung wurden die Architekten beauftragt, den Bestand um zusätzliche Veranstaltungsflächen zu erweitern sowie zwei Herbergsgebäude mit Gemeinschaftsräumen zu planen. Insgesamt 200 Besucher*innen und 120 Übernachtungsgäste soll das Ensemble aufnehmen können. Die Schlafräume sind mit Stockbetten ausgestattet, Sichtschutzwände sorgen für etwas Privatsphäre. Außerdem ist jedem Bett ein Fenster zugeordnet, wodurch sich die unregelmäßige Verteilung der Öffnungen in der Holzlamellenfassade ergibt. Beide Wohnheime verfügen im Erdgeschoss über gemeinschaftliche Flächen – jeweils eine Bibliothek und einen Kunstraum. 
 
Mit ihrem Erstlingswerk auf dem Land üben sich Local Studio auch in der Verwendung alternativer Baumaterialien. Nach eigener Aussage verbauten sie vorher oft Stahl, Polycarbonat oder Wellblech. Für die Realisierung der Jugendherberge in Bela-Bela wählten sie einen leichten Porenbeton, der mit Holz einer lokalen, wachsbehandelten Kiefer verkleidet ist. 20 Zentimeter vor der Betonaußenwand angebracht, sollen die Lamellen zu einer besseren Klimatisierung durch Verschattung sorgen.
 
Auch in anderen Teilen der Anlage geht es nachhaltig zu, so wird das Schwarzwasser für die Bewässerung der Gemüsebeete wiederverwendet, eine eigenen Solaranlage befindet sich in Planung. Für die Zukunft sind weitere Gebäude in Planung: eine Wäscherei und ein Werkstattgebäude, beides ebenfalls entworfen von Local Studio. (kg)

Fotos: Tristan Mclaren, Natasha Laurent


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

11.06.2020

Wohnhäuser für Kalifornien

Ausstellung zu Richard Neutra in Wien

10.06.2020

Harte Kontraste

Geschäftshaus in Portland von Skylab Architecture

>
BauNetz aktuell
Reise ans Meer
Baunetz Architekten
Christoph Hesse Architekten
BauNetz Wissen
Konträre Ansichten
Campus Masters
Jetzt abstimmen
baunetz interior|design
Australisches Strandhaus
vgwort