RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Hotel_in_Potsdam_von_wolff_architekten_8419334.html

07.11.2023

Zwischen Hauptbahnhof und Havelufer

Hotel in Potsdam von wolff:architekten


In den vergangenen 10 Jahren ist in dem zwischen Brauhausberg und Havel gelegenen Entwicklungsgebiet Potsdamer Speicherstadt ein Quartier mit zahlreichen Wohn- und Bürobauten entstanden. 2023 wurde – quasi als Auftakt der nördlichen Speicherstadt an der Leipziger Straße und der vielbefahrenen Langen Brücke westlich des Hauptbahnhofs – ein Hotelneubau von wolff:architekten (Berlin) fertiggestellt.

Mit ihrem Entwurf für the niu Amity waren die Architekt*innen als Gewinner aus einem 2017 ausgeschriebenen Gutachterverfahren hervorgegangen, dessen Ergebnis – insbesondere wegen der gelben Klinkerfassaden – einige Diskussionen mit sich brachte. Vorgeschrieben waren zudem bestimmte Dachneigungen, die im Entwurf zu einer polygonal geformten Dachlandschaft ausgebildet wurden. Die ansteigenden und abfallenden Traufen prägen nun ganz maßgeblich die Kubatur des Baus.

In dem Gebäudeblock, der einen innenliegenden, öffentlichen Stadtplatz einfasst, wurden 198 Zimmer und 72 Apartments untergebracht. Diese stehen als Longstay-Wohnungen vornehmlich den Forschenden des nahe gelegenen Wissenschaftsparks Albert Einstein zur Verfügung, wozu unter anderem das Potsdam Institut für Klimafolgenforschung gehört. Neben dem Restaurant findet sich daher auf Erdgeschossebene des Blocks eine gemischte Nutzung mit Bäckerei, Lebensmittelläden sowie Co-Working-Space. Der mittig gelegene Platz wird von Westen aus über eine breite Treppe erschlossen.

Kern der Entwurfsaufgabe war außerdem die Überwindung des Höhenunterschieds zwischen Bahnhofsvorplatz und dem Havelufer innerhalb des Gebäudeblocks. Die rund 11.000 Quadratmeter Fläche verteilen sich auf vier Ober- und zwei Untergeschosse, die neben Zimmern und Gastronomie mit Außensitzplätzen im Innenhof auch einen Wellness- und Fitnessbereich, Stellplätze sowie einen Fahrrad- und E-Scooter-Verleih beherbergen. Eine öffentliche Durchwegung entlang der Glasfassaden führt als fußläufige Verbindung für die Bewohner*innen des anschließenden Quartiers zum Hauptbahnhof. (uav)

Fotos: Johannes Armanazi, Thomas Rosenthal



Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Zu den Baunetz Architekt*innen:

wolff:architekten


Kommentare:
Kommentare (9) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

07.11.2023

Belgische Wohnkomposition

Umbau in Baardegem von Objekt Architecten

07.11.2023

Unter einem Dach am Stettiner Haff

Sommerhaus von Pankowska & Rohrhofer auf Wolin

>
baunetz interior|design
Monoton monochrom
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
Baunetz Architekt*innen
Bez + Kock Architekten
baunetz CAMPUS
Alumni Podcast
BauNetz Xplorer
Ausschreibung der Woche
vgwort