RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Hochschulneubau_von_Tham_und_Videgard_in_Daenemark_3526387.html

14.04.2014

Kunst am Skive Fjord

Hochschulneubau von Tham und Videgard in Dänemark


Eingebettet in die friedliche Umgebung am Skive Fjord im Norden Dänemarks liegt die 1885 gegründete Krabbesholm Højskole School of Art & Design. So ländlich die Umgebung sein mag – gute Architektur ist hier an der Tagesordnung. Vor kurzem gewann das Büro Tham & Videgård Arkitekter in einem geladenen Wettbewerb zum ergänzenden Neubau für die Hochschule Krabbesholm den ersten Preis.

Der Neubau wird zwei in den 1960er Jahren gebaute Baracken unter Beibehaltung der Grundrisse ersetzen. Spannend dabei: In den 2000er Jahren entstanden auf dem Campus die Four Boxes Gallery von Atelier Bow-Wow und das neue Studiogebäude von MOS architects. Die Umgebung erforderte also geschicktes Weiterbauen.

Der sehr schlichte und sich an den vorhandenen Bauten orientierende Entwurf des schwedischen Büros kommt robust daher und bietet im Inneren gleichzeitig viel Luft und Licht: Dicke Ziegelsteinwände tragen fein geschwungene, teils lichtdurchlässige Tonnendächer aus Brettschichtholz. Das Gebäude, so die Wettbewerbsjury, fügt sich in den vorhandenen Baukomplex ein und weist dabei seine eigene Identität auf. Gelobt wird weiterhin die profunde Auseinandersetzung mit der Thematik der Kunsthochschule und die darauf basierende Architektursprache: „Das Gebäudevolumen, die Wahl der Materialien, der Umgang mit Tageslicht bieten einen Beweis für ein tiefes Verständnis der Anforderungen, die die täglichen Lehrtätigkeiten mit sich bringen.“


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

14.04.2014

Ein lockerer Knoten

Wettbewerb für Wiener Kreisverkehr

14.04.2014

Der Bauherr - Initiator oder Verhinderer?

Podiumsdiskussion in Leipzig

>
BauNetz Wissen
Unter Fichten
baunetz interior|design
Adventsverlosung
BauNetz Themenpaket
Rückkehr des Glasbausteins
BauNetz Maps
Architektur entdecken