RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Grundstein_fuer_Sportkaufhaus_in_Erfurt_gelegt_7565.html

30.08.2000

Gläserner Bug

Grundstein für Sportkaufhaus in Erfurt gelegt


Am 29. August 2000 wurde für das neue Sportkaufhaus der KarstadtQuelle AG auf dem Anger in Erfurt der Grundstein gelegt. Das Sporthaus ist schon das vierte Projekt, das vom Düsseldorfer Büro RKW (Rhode, Kellermann, Wawrowsky) auf diesem Areal entworfen wurde; so werden bereits das Urban Entertainment Center Forum, das Einkaufszentrum am Anger 1 und das Büro- und Geschäftshaus Angereck von den Architekten projektiert.
Das 30 Millionen Mark teure Sportkaufhaus entsteht an der Trommsdorffstraße, Ecke Meyfahrtstraße.
Der ursprüngliche Stadtgrundriss wird mit dem Neubau an dieser Stelle wieder hergestellt. Das viergeschossige Gebäude soll die stark angegriffene Substanz des Baublocks mittels eines homogenen Volumens auffüllen. Von der künftigen Gesamtnutzfläche, die 5.300 Quadratmeter umfasst, sind 3.000 Quadratmeter als Verkaufsfläche vorgesehen. Auffälligstes architektonisches Merkmal des Sporthauses wird der gläserne, runde Umgang an der Meyfahrtstraße sein. In der vollständig verglasten Eckausrundung befindet sich der Eingang, der damit direkt vom Anger aus sichtbar und zugänglich ist. In der Erdgeschosszone wird das Gebäude rundum von Schaufensterflächen begleitet. In der Höhe nimmt das neue Sporthaus die Trauflinien der benachbarten Gebäude auf. In Anlehnung an die Nachbarbebauung werden auch die restlichen Fassaden als verputzte, geschlossene Flächen ausformuliert.

Eine weitere Abblildung ist als Zoom-Bild hinterlegt (Quelle: RKW, Düsseldorf)


Zu den Baunetz Architekten:

RKW Architektur +


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

30.08.2000

Beispielhaft für die Nachkriegsmoderne

Harald Deilmann zum 80. Geburtstag

30.08.2000

Stringent gerastert

Richtfest am Leipziger Platz in Berlin

>
Baunetz Architekten
HPP
BauNetz Wissen
Licht, Luft, Glas
DEAR Magazin
Rostrotes Raster
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetzwoche
Private Perlen