RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Grundstein_fuer_Laborgebaeude_von_gmp_in_Hamburg_21365.html

20.09.2005

Roter Klinker

Grundstein für Laborgebäude von gmp in Hamburg


Am 16. September 2005 wurde auf dem Gelände des Universitätsklinikums in Hamburg-Eppendorf (UKE) der Grundstein für den Neubau eines Laborgebäudes gelegt.

Der 44 Millionen Euro teure Bau mit dem Namen „Campusgebäude” entsteht nach den Plänen des Hamburger Büros von Gerkan, Marg und Partner (gmp), das einen entsprechenden Wettbewerb im November 2003 gewonnen hatte (BauNetz-Meldung vom 3. 11. 2003). Mit dem zentralen Laborgebäude sollen die bisher auf 71 Stellen verteilten Laborflächen des UKE zusammengeführt werden. Von der räumlichen Zusammenführung im Campusgebäude werden methodische und inhaltliche Synergien sowie Einsparungen bei den Betriebskosten erwartet.

Das fünfgeschossige Gebäude über H-förmigem Grundriss bietet 11.000 Quadratmeter Nutzfläche. Die oberen vier Geschosse beherbergen Standardmodule mit 120 Laboreinheiten für biochemische, molekularbiologische und zellbiologische Arbeiten. Ein Standardmodul für jeweils sechs Arbeitsplätze auf 80 Quadratmetern umfasst zwei Labor-, einen Geräte- und einen Büroraum. Die Modulanordnung ermöglicht die flexible Nutzung des Gebäudes für zeitlich begrenzte Forschungsvorhaben.

Im Erdgeschoss werden Seminar- und Büroräume, eine Cafeteria und die Verwaltung der Fakultät Medizin untergebracht.
Für die Fassade ist sind große Fenster und rote Klinker vorgesehen.
Die Fertigstellung des Campusgebäudes ist für März 2007 geplant.


Zu den Baunetz Architekten:

gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner


Kommentare:
Meldung kommentieren

gmp

gmp

gmp

gmp


Alle Meldungen

<

20.09.2005

Spurensuche

Rudolf-Schreiner-Ausstellung in Mainz

20.09.2005

Neubritz

Ausstellung zu Townhouses in Berlin-Neukölln

>
BauNetz Wissen
Gegen den Trend
Baunetz Architekten
HPP
BauNetzwoche
Private Perlen
Campus Masters
Jetzt bewerben