RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-GMS_Architekten_im_Allgaeu_8050679.html

24.03.2023

Zurück zur Meldung

Schicker Schuppen

GMS Architekten im Allgäu


Meldung einblenden

Der gemeine Schuppen findet innerhalb der Architekturwelt meist wenig Beachtung – handelt es sich dabei per Definition lediglich um ein ursprünglich einfach und preisgünstig errichtetes Gebäude zur Lagerung von Acker-, Wirtschaftsgeräten oder Fahrzeugen. In der Adelegg, einem nördlichen Ausläufer der Allgäuer Alpen nahe Isny, hat sich jedoch ein von GMS Architekten (Isny) realisiertes Exemplar architektonisch hervorgetan. Die Tragwerksplanung übernahm das Ingenieurbüro Lämmle (Wiggensbach).

Inmitten der bergigen Landschaft schmiegt sich das Gebäude in einen Hang. Es ergänzt das denkmalgeschützte Langhaus eines ehemaligen Bauernhofs, das nun ausschließlich Wohneinheiten aufnimmt. Das als Maschinen- und Geräteschuppen genutzte Nebengebäude bildet, rückseitig an das Wohnhaus angegliedert, gemeinsam mit diesem einen kleinen Hof aus. Die Formensprache des Schuppens ist reduziert mit flachgeneigtem Satteldach, birgt auf den zweiten Blick jedoch einige Besonderheiten.

Fassade und Dach bilden einen einheitlichen Mantel aus grauer Fichtenholzverschalung, wobei auch die Tore zur monolithischen Gestaltung beitragen. Richtung Hof ist beinahe die gesamte Länge des Gebäudes durch vier Elemente öffenbar, in Richtung Hang macht ein weiteres Tor den Schuppen für Geräte und Maschinen durchfahrbar. Die gesamte oberirdische Konstruktion ist als Holzbau ausgeführt, die kompakte Struktur wird einzig durch zwei Fensteröffnungen durchbrochen.

Auf den zweiten Blick zeigt sich die Teilkonstruktion aus Stahlbeton, die die erdberührten Teile ausmacht und den Schuppen in den Hang implementiert. Auf dem Dach ist schließlich mittig eine Photovoltaikanlage integriert. Durch seine pragmatische und reduzierte Formensprache zeigt sich hier eine zeitgenössische Interpretation einer typisch ländlichen Gebäudetypologie in eigener Qualität. (sas)

Fotos: Célia Uhalde


Auf Karte zeigen:
Google Maps


 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

24.03.2023

Auf und zu in Zollikon

Umbau von idArchitekt.innen

24.03.2023

Design im sozialistischen Osteuropa

Ausstellung in Berlin

>
baunetz interior|design
Zirkuläres Wellnesshotel
BauNetz Wissen
Nachhaltig lernen
Baunetz Architekt*innen
raumwerk.architekten
baunetz CAMPUS
Alumni-Podcast
Stellenmarkt
Neue Perspektive?