RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ferienhaus_in_Kolumbien_von_Camacho_Architects_5360701.html

30.07.2018

Modulare Architektur nach dem Eames-Prinzip?

Ferienhaus in Kolumbien von Camacho Architects


Eames' Konzept für ihr 1949 als Case Study House entstandenes Meisterwerk in Los Angeles sah eine einfache Struktur zum Wohnen und Arbeiten vor. Deren Markenzeichen ist ein schwarzes Stahlrahmenwerk, das wahlweise mit transparentem Glas, industriellen Drahtglasfenstern oder teils farbigen Wandelementen gefüllt wurde. Dem Ehepaar Eames war es wichtig, dass die tragenden Teile als Standardelemente aus dem Metallfachhandel bezogen werden konnten. Hintergrund bildete die Rohstoffknappheit nach dem Krieg. Mit diesen bescheidenen Mitteln brachten sie schließlich ein überraschend elegantes Fertigteilhaus in die Moderne ein.

Im Ergebnis zwar kein neuer Eames, dafür ebenfalls aus dem Fertigteilsortiment schöpfend, haben Camacho Architecture Studio nun in Paipa nordöstlich von Bogotá ein Ferienhaus errichtet. Die Architekten, die selbst in Paipa arbeiten, bemühten sich zugleich um ein hohes Maß an Umweltfreundlichkeit. Das junge Büro wurde von zwei Brüdern gegründet, die nach einem auswärtigen Studium seit kurzem wieder in ihrer Heimat leben. Augangspunkt ihres Entwurfes war allerdings keine Materialknappheit, sondern die Forderung der Bauherren nach einer leichten, anpassbaren und vor allem kostengünstigen Konstruktion.



Das Ferienhaus ist dementsprechend unabhängig von der Topografie gedacht und kann sich jedem Ort anpassen. Möglich wird dies unter anderem dank seiner Leichtigkeit, die ein einfaches Aufständern erlaubt. Die Architekten argumentieren dahingehend außerdem mit den positiven Auswirkungen auf die Kosten, da keine größeren Gründungsarbeiten nötig seien. Hinzu komme der ökologische Aspekt eines minimalen Eingreifens in die Landschaft.

Die Konstruktion besteht primär aus Stahlstützen und -trägern, die mit Wandpaneelen aus nachhaltiger Produktion ausgesteift werden. Durch das Hinzufügen weiterer Module ist das Haus jederzeit erweiterbar, auf dem Dach stehen Sonnenkollektoren und Solarpaneele für die Warmwasser- und Stromversorgung zur Verfügung. Ihren Entwurf sehen die beiden Brüder übrigens nicht als Endergebnis, sondern als Experiment das zum Ziel hat, mehr über das Bauen mit industriellen Produkten zu erfahren. (ksc)

Fotos: Miguel Andrés Martinez Ortiz


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren

Als modulare Architektur mit ökologischem Anspruch zeichnet sich dieses Ferienhaus aus.

Als modulare Architektur mit ökologischem Anspruch zeichnet sich dieses Ferienhaus aus.

Seine Aufstellung ist flexibel durch mögliche Aufständerung. Ob am Hang...

Seine Aufstellung ist flexibel durch mögliche Aufständerung. Ob am Hang...

...oder auf flacher Ebene.

...oder auf flacher Ebene.

Die Konstruktion ist ein Rahmenwerk ausgesteift mit Holz aus ökologischer Produktion.

Die Konstruktion ist ein Rahmenwerk ausgesteift mit Holz aus ökologischer Produktion.

Bildergalerie ansehen: 24 Bilder

Alle Meldungen

<

30.07.2018

Programmieren im Kubus

SAP-Zentrale bei Tel Aviv von Yashar Architects

30.07.2018

Brigitte Reimann und die sozialistische Stadt

Konferenz zu Stadt und Literatur bei Magdeburg

>
BauNetz Wissen
Mit Schwung
baunetz interior|design
Skandinavisches Design
Baunetz Architekten
Atelier Brückner
Campus Masters
Jetzt abstimmen
Campus Masters
Jetzt bewerben