RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ferienhaeuser_bei_Bozen_4153889.html

12.12.2014

Zurück zur Meldung

Schwarze Spiegel

Ferienhäuser bei Bozen


Meldung einblenden

Ferienhäuschen in der Südtiroler Alpenlandschaft? Da denkt man sicher nicht zuerst an smarte Kuben mit schwarzem Understatement und Spiegelfassaden. Das Büro Peter Pichler Architecture (Bozen) hat sich das aber genauso vorgestellt, und nun stehen gegenüber dem Haus des Bauherren, der sich Luxus-Ferienapartments wünschte, „inmitten der Apfelbäume“ nahe Bozen die Mirror Houses.

Warum Mirror? Die westlichen Fassaden der zwei gegeneinander versetzten eingeschossigen Volumen hat Peter Pichler komplett mit Spiegelglas ausgekleidet. So wird die zum realen Horizont versetzt gespiegelte Landschaft in den Bauten weitergeführt.

Biegt man um die Spiegel-Ecke, öffnet sich das Hausinnere. Wie im Inneren einer Muschel liegen die Wohnräume hinter Glaswänden zwischen zwei auskragenden Aluminiumplatten. Von der Seite betrachtet, erinnert die Struktur allerdings eher an einen halboffenen Reißverschluss.

Im Kontrast zur schwarzen Außenhaut steht die Innenausstattung mit ihren weißen Wänden. In jedem Haus finden Gäste eine Küche, ein Wohnzimmer, Bad und Schlafzimmer mit Oberlichtfenstern vor. Vor den Spiegelfassaden befindet sich ein kleiner Pool.

Ein markantes Detail macht die ohnehin schlichten und leichten Häuschen noch beschwingter: Der Architekt lässt sie über dem Fundament leicht auskragen, so dass sie über der Erde zu schweben scheinen. Der Bauherr darf nun aus den Fenstern seines 1960er-Jahre Baus sein zufriedenes Spiegelbild in den Fassaden der neuen Gästehäuser betrachten. (pg)

Fotos: Oskar Da Riz


Zum Thema:

www.mirror-houses.com

Auch verspiegelt, auch schön: das Mirror House und der Mirrorcube im Baunetz Wissen


Kommentare

5

Designer | 13.12.2014 23:27 Uhr

Märchen-

haft:

Spieglein,
Spieglein
an der Wand …

4

jojo | 13.12.2014 16:41 Uhr

ein Wort:

über­kan­di­delt...

3

archi | 12.12.2014 16:56 Uhr

wunder...

...schön!

2

Oli | 12.12.2014 16:09 Uhr

Das Beste!

Wahnsinn. Totale Begeisterung.
Ein absolut phantastisches Gebäude, perfekt bis ins Detail. Diese Bauwerk hat diese Woche bestens beendet.

1

auch ein | 12.12.2014 15:42 Uhr

architekt

was für grauenhafte schlafkojen!

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

15.12.2014

This is... Miroslav Sasek

Ausstellung in der Architekturgalerie München

12.12.2014

Horizontale Platte

Sportarena in Tallinn

>
baunetz interior|design
Zirkuläres Wellnesshotel
BauNetz Wissen
Nachhaltig lernen
Baunetz Architekt*innen
raumwerk.architekten
baunetz CAMPUS
Alumni-Podcast
Stellenmarkt
Neue Perspektive?