RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Einfamilienhaus_von_Caramel_in_Wien_2342395.html

14.10.2011

Zurück zur Meldung

500 Quadratmeter Wohnzimmer

Einfamilienhaus von Caramel in Wien


Meldung einblenden

Weiße Vorhänge flattern im Wind, ein grasgrüner Teppich erinnert an an eine frische Wiese. Das Wiener Büro Caramel Architekten hat vor kurzem einer dreiköpfigen Familie in der Gemeinde  Rodaun ein besonderes Wohnhaus verpasst. „500 Quadratmeter Wohnzimmer“ nennen die Architekten das Projekt am Stadtrand von Wien. Auf einem 500 Quadratmeter großen Grundstück mit Bäumen und Wiese bewachsen sind 300  Quadratmeter Wohnraum entstanden.

Das dreigeschossige Wohnhaus ist dabei alles andere als konventionell. Um den Charakter des unbebauten Gartens zu erhalten, haben Caramel den Wohn- und Essbereich im Erdgeschoss und den Garten mit einer großen Schwingungsbewegung vereint. „Dadurch entsteht atmosphärisch ein 500 Quadratmeter großes Wohnzimmer aus Freiraum und Innenraumbereichen. Die Schwingung setzt sich im Wohnmaßstab mit Sitzgruben, geschwungenen Möbeleinbauten, rundem Pool- und Terrassenformen fort“, erkläutern die Architekten.

„Die Schwingungsbewegung im Erdgeschoss besteht aus semitransparenten Polycarbonat-Elementen. Der ephemere Charakter des Materials wird auch als Fassade des Obergeschosses eingesetzt, das dadurch als luftig schwebende Schwingung wahrgenommen wird.“ Auf dem Dach haben die Architekten mit einer begrünten Bürohügellandschaft das entnommene Gartenstück als Garten wieder eingesetzt.

Übrigens: Am kommenden Donnerstag, 20. Oktober 2011 um 19 Uhr, stellen Caramel Architekten ihr neues Buch „Caramel. forget architecture schätzchen“ in einem ihrer neusten Bauprojekte in der Schottergasse 11, 1070 Wien, vor.

Fotos: Herta Hurnaus


Zum Thema:

Zum Gespräch mit Caramel Architekten im Crystal Talk

Weitere Bauten von Caramel Architekten im Baunetz Wissen:
Wohnanlage Am Krautgarten in Wien, Wohnhaus P. in Klosterneuburg und der Science Park in Linz


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare

5

solong | 24.10.2011 12:07 Uhr

... heutiges design ...

apple produkte haben ein durchgängig gutes design ... es ist auch nicht heutiges design ... sondern eher zeitlos zu bewerten ... dieses haus ist von den fassaden eher wie r2d2 gekreutz mit "chinesischen billigstaubsauger" ( für alle "renderkids" zur erläuterung : fassade des obergeschosses mit den fenstereinbauten ist kein design ... sondern "gebastel" ohne ein gesamtdesign zu ergeben )

4

roma | 18.10.2011 14:35 Uhr

design

ja, eher ein ipad, aber keine architektur.
wohin ist sie gewandert, die substantielle
kraft der architektur? ich denke, die
ausbildung an den hochschulen sollte sich
grundlegend ändern. es wird kein unterschied
gemacht zwischen design und architektur.

3

Theo | 18.10.2011 10:52 Uhr

Design statt Architektur

ja, ist eher ein ipad, aber keine Architektur,
mann oh mann, die Konformität geht großen Schrittes weiter, und die Architekten merken es wahrscheinlich nicht einmal, dass die konformistische Produktdesigner geworden sind

2

Peck | 17.10.2011 21:46 Uhr

Genius Loci

Sehr entspannend, sich vor den Augen der Spießer hinter den nachbarlichen Mansardgaubenfenstern auf der Terrasse zu räkeln oder im Pool zu aalen. Offensichtlich hatten weder Architekten noch Bauherren das Bedürfnis in Bezugnahme auf den Ort so etwas wie Privatheit herzustellen. Augen zu und durch? Oder mit aller Macht den Nachbarn einen Dorn ins Auge getrieben?

1

Oli | 17.10.2011 16:12 Uhr

Apple-Architektur

sehr cool. so wie ein imac, so wie ein ipad, so wie heutiges design. bleibt jung, liebe bewohner, denn euer haus behält seine formen.

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

14.10.2011

Rudolf Steiner - Organische Architektur

BAUNETZWOCHE#243

14.10.2011

Container-Kabinett

Ausstellungsdesign von Ryue Nishizawa in Istanbul

>
BauNetz Wissen
Delfter Fliesen
baunetz interior|design
Bühne aus Backstein und Beton
baunetz CAMPUS
Nach der Kernkraft
BauNetzwoche
Almere im Wandel
Baunetz Architekt*innen
Kéré Architecture