RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Die_letzte_Abstimmung_der_Campus_Masters_des_Jahres_beginnt_7063606.html

26.11.2019

Mehr als Wohnen

Die letzte Abstimmung der Campus Masters des Jahres beginnt


Wohnen bestimmt einen wesentlichen Teil des Lebens. Darüber hinaus spiegeln sich in ihm alle gesellschaftlich relevanten Prozesse – von der technischen Entwicklung bis zum kulturellen Verständnis. Dass Raum im städtischen Umfeld knapp wird, gibt in Zeiten des Wohnungsmangels immer wieder Anlass zur Entwicklung alternativer und an die schwierigen Bedingungen angepasster Konzepte.

Die Frage nach Wohnraum und dem Leben in der Stadt lässt sich auch in vielen der ausgewählten studentischen Arbeiten der neuen Campus Masters-Runde erkennen. Das Projekt „Wohnutopie“ von Maximilian Blume beschäftigt sich mit den Folgen von Urbanisierung und Bevölkerungszuwachs. Mit Hilfe eines Brückenbaukörpers über den Gleisen von München zeigt er das Potenzial von Nachverdichtung auf. „HOMEmade“ von Andreas Stadlmayr stellt wiederum eine zum Teil selbstzubauende Wohngemeinschaft für London dar. Das Bewusstsein für einen angemessenen Umgang mit alltäglichen Ressourcen steht hier im Fokus.

Die Themen Wohnungsknappheit und Verdrängung betreffen nicht nur den europäischen Raum – im Gegenteil. „Ho Chi Minh City“ von Quang Minh Huynh untersucht am Beispiel der vietnamesischen Metropole alternative Strategien zur Festigung und räumlichen Verdichtung ihrer Gassenviertel. So soll mittels moderierter Transformationprozesse ihr Bestand langfristig gesichert werden.

Die anhaltende Verstädterung und das damit einhergehende Phänomen der sozialen Isolation – bei gleichzeitiger totaler technischer Vernetzung – erzeugt jedoch auch ein starkes Bedürfnis nach Rückzugsmöglichkeiten in der Natur. Otto Closs möchte mit „Eine Burg für Gäste“ beispielsweise ein altes Baudenkmal revitalisieren, die Ruine Ehrenfels würde so zu einer Herberge für Wanderer. Und Lina Kufahl lädt mit „Offline“ zum Meeting mit der Natur.

Bis Mittwoch, den 18. Dezember haben BauNetz-LeserInnen die Möglichkeit, für alle zwanzig Projekte zu stimmen. Die drei am besten bewerteten Arbeiten werden prämiert. Den ArchitektInnenpreis verleiht in dieser Runde Heiko Weissbach von C.F. Møller, Berlin.

Unter allen, die ihre Stimme abgeben, verlosen wir Bücher von DOM publishers. Die PreisträgerInnen werden ebenfalls mit Publikationen des Berliner Verlages belohnt. Sie qualifizieren sich außerdem für die Jahresjurierung. Hier geht's zur Abstimmung!

Informationen zum Wettbewerb und zu den Terminen gibt es auch auf dem Instagram Account @baunetz_campus und der Baunetz-Campus Facebook-Seite.

Die Campus Masters werden unterstützt von Vectorworks.


Zu den Baunetz Architekten:

C.F. Møller


Kommentare:
Meldung kommentieren

„Wohnutopie“ von Maximilian Blume

„Wohnutopie“ von Maximilian Blume

„HOMEmade“ von Andreas Stadlmayr

„HOMEmade“ von Andreas Stadlmayr

„Ho Chi Minh City“ von Quang Minh Huynh

„Ho Chi Minh City“ von Quang Minh Huynh

„Eine Burg für Gäste“ von Otto Closs

„Eine Burg für Gäste“ von Otto Closs

Bildergalerie ansehen: 20 Bilder

Alle Meldungen

<

26.11.2019

Schiffsbug und Kammlinie

Bibliotheksentwurf von Snøhetta und Clark Nexsen für Charlotte

26.11.2019

Wie wohnen die Wiener?

Film und Diskussion in der österreichischen Bundeshauptstadt

>
Baunetz Architekten
Bez + Kock
BauNetz Wissen
Unigebäude mit Beisl
Campus Masters
Jetzt abstimmen