RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Deutsches_Rundfunkarchiv_in_Potsdam-Babelsberg_eroeffnet_8117.html

06.12.2000

Im Dialog

Deutsches Rundfunkarchiv in Potsdam-Babelsberg eröffnet


Am 6. Dezember 2000 wurde auf dem Gelände des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg (ORB) in Potsdam-Babelsberg das von den Architekten Busmann + Haberer (Köln / Berlin) gebaute Deutsche Rundfunkarchiv (DRA) eröffnet.
1998 hatten die Architekten einen Wettbewerb für den Neubau gewonnen, der neben dem DRA auch das Archiv des Deutschen Rundfunkmuseums und einen Teil des ORB-Archivs aufnimmt. Das Gebäude besetzt die südwestliche Ecke des ORB-Geländes in der Medienstadt, wo es sich als schlüssige Ergänzung des eher kleinteiligen Altbaubestands bewähren sollte. Der orthogonale Baukörper ruht auf einer verglasten Sockelzone, die zur Haupteingangsseite im Osten einen starken Rücksprung ausbildet. Die darüber liegenden drei Geschosse bilden das in zwei Funktionsbereiche geteilte Innere des Hauses nach außen ab: Während der Archivbereich, verkleidet mit einer vorgehängten Ziegelschale, trotz langer Fensterbänder eher schwer und geschlossen wirkt, öffnet sich der angeschlossene Arbeits-, Kommunikations- und Erschließungsraum mit großzügigen Glasfassaden zur Umgebung. In diesem Bereich sind Zonen mit öffentlichem Charakter, also Information, Leseplätze und der Freihandbestand untergebracht. Einläufige Treppen durchqueren den über ein Glasdach von oben belichteten Luftraum in nahezu skulpturaler Weise und verbinden die Geschossebenen miteinander. Im Erdgeschoss bestimmt zusätzlich ain geschwungener Raumteiler das Bild, der sowohl als Theke wie auch als Unterbringungsraum für Karteikästen genutzt werden kann.
Insgesamt stehen in dem 21 Millionen Mark teuren Neubau nun fast 9.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche zur Bewahrung, Dokumentation und Erforschung der deutschen Rundfunkgeschichte zur Verfügung.

Weitere Ansichten zeigt einen Blick auf die im Magazinbereich noch geschlossener wirkende Westfassade, den Neubau im Dialog mit dem Altbaubestand und einen Blick in die offene Kommunikations- und Erschließungszone (Quelle: Busmann + Haberer, Fotos: Martin Claßen, Linus Lintner).

Weitere Informationen finden Sie in einer BauNetz-Meldung zum Richtfest vom 9.3.2000, außerdem auf der Website des ORB.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

06.12.2000

Im Glanze ihrer Majestät

British Museum in London nach Foster-Umbau wiedereröffnet

05.12.2000

Freunde des Eigenheims

Verleihung des Brandenburgischen Denkmalpreis 2000 in Potsdam

>
BauNetz aktuell
Filmreif gebacken
BauNetz Wissen
Schornsteineffekt
Campus Masters
Dabei sein
BauNetz Wissen
Angedockt
Baunetz Architekten
gmp