RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Debatte_und_Ausstellung_in_Venedig_7730151.html

21.09.2021

Zukunft für den Berliner Mäusebunker

Debatte und Ausstellung in Venedig


Im Frühjahr 2020 entfachte eine hitzige Debatte über den Abriss und Erhalt der Zentralen Tierlaboratorien der Freien Universität von Gerd und Magdalena Hänska sowie des Instituts für Hygiene und Mikrobiologie (heute: Institut für Hygiene und Umweltmedizin) von Hermann Fehling und Daniel Gogel in Berlin-Steglitz. Die brutalistischen Bauten aus den 1960er-Jahren sollten für einen neuen Forschungscampus der Charité weichen. Die Beseitigungsanzeigen für beide Bauten lagen bereits vor, als der Kunsthistoriker Felix Torkar und der Architekt Gunnar Klack eine Petition starteten, um beide Gebäude unter Denkmalschutz zu stellen und vor dem Abriss zu bewahren.

Anfang dieses Jahres dann die Nachricht: Das Berliner Landesdenkmalamt gewährte dem Hygieneinstitut den Status eines Denkmals. Die als „Mäusebunker“ bekannten Tierlaboratorien jedoch müssen weiter um ihre Existenz bangen. Denn durch die stark introvertierte Architektur ist eine Nachnutzung hier deutlich schwieriger zu bewältigen, wenn auch nicht unmöglich. Ende August rief das Landesdenkmalamt Berlin (LDA) das „Modellverfahren Mäusebunker“ ins Leben, um gemeinsam mit Partner*innen aus Verwaltung, Fachwelt und Zivilgesellschaft Erhaltungsansätze für das Gebäude aufzuzeigen. Neben Prozessstrategien werden Möglichkeiten hin zu einer denkmalverträglichen Umnutzung gesucht.

Die zunächst in Berlin gezeigte Ausstellung zu Mäusebunker und Hygieneinstitut ist nun in veränderter Form bis zum 24. September 2021 in Venedig in der Gino-Valle-Galerie der IUAV zu sehen. Dem Kurator Ludwig Heimbach geht es darum, bei der Untersuchung der beiden ikonischen Berliner Gebäude den Horizont vom rein Architektonischen auf weitere Themen zu erweitern. Dazu gibt es am Donnerstag, 23. September 2021 ein von Francesca Ferguson moderiertes Gespräch zwischen Ludwig Heimbach, Kozo Kadowaki und Attila Róbert Csóka, den Kuratoren des japanischen und ungarischen Beitrages auf der diesjährigen Biennale, und der im japanischen Pavillon ausstellenden Architektin Ryoko Iwase unter dem Titel „Thinking forward through the past“. Mit Nuria Schoenberg Nono, Musikwissenschaftlerin und Präsidentin der Fondazione Archivio Luigi Nono in Venedig, wird zudem die Überschneidung von Musik und Architektur der Nachkriegszeit beleuchtet.

Ausstellung: bis 24. September 2021
Termin:
Donnerstag, 23. September 2021, 17.30 Uhr
Ort:
Espazio espositivo Gino Valle, IUAV di Venezia - Cotonificio Veneziano Dorsoduro 2196, 30123 Venezia

Eine Anmeldung ist notwendig.


Zum Thema:

www.bda-berlin.de
www.modellverfahren-mäusebunker.de


BauNetz ist Medienpartner des Modellverfahrens Mäusebunker.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Zentrale Tierlaboratorien der Freien Universität (

Zentrale Tierlaboratorien der Freien Universität ("Mäusebunker"), Gerd und Magdalena Hänska, 1967–81

Institut für Hygiene und Mikrobiologie (heute: Institut für Hygiene und Umweltmedizin), Hermann Fehling und Daniel Gogel, 1966–74. Das Landesdenkmalamt gewährte dem Hygieneinstitut Anfang 2021 den Status eines Denkmals.

Institut für Hygiene und Mikrobiologie (heute: Institut für Hygiene und Umweltmedizin), Hermann Fehling und Daniel Gogel, 1966–74. Das Landesdenkmalamt gewährte dem Hygieneinstitut Anfang 2021 den Status eines Denkmals.

Die zunächst in Berlin gezeigte und von Ludwig Heimbach kuratierte Ausstellung zu Mäusebunker und Hygieneinstitut ist derzeit in Venedig zu sehen.

Die zunächst in Berlin gezeigte und von Ludwig Heimbach kuratierte Ausstellung zu Mäusebunker und Hygieneinstitut ist derzeit in Venedig zu sehen.

Im Rahmen der Ausstellung und der Pavilion Days findet am Donnerstag, 23. September 2021, ein Gespräch zum Mäusebunker und dem Hygieneinstitut statt.

Im Rahmen der Ausstellung und der Pavilion Days findet am Donnerstag, 23. September 2021, ein Gespräch zum Mäusebunker und dem Hygieneinstitut statt.

Bildergalerie ansehen: 11 Bilder

Alle Meldungen

<

21.09.2021

Volksentscheid in Berlin

Offener Brief aus der Planer*innenszene

20.09.2021

Science Fiction in Nürnberg

Museum von Staab Architekten und Atelier Brückner

>
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
BauNetz Wissen
Transformierte Fabrik
baunetz interior|design
Herz aus Beton
Baunetz Architekten
AFF Architekten
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
29941785