RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Bungalow_im_Sauerland_von_AHM_Architekten_4082901.html

20.10.2014

Zurück zur Meldung

Wilder Verband

Bungalow im Sauerland von AHM Architekten


Meldung einblenden

2014 ist nicht nur in Venedig das Jahr des deutschen Bungalows, auch im sauerländischen Arnsberg haben AHM Architekten Arnke Häntsch Mattmüller aus Berlin jetzt mit ihrem Wohnhaus Mühlenberg einen typischen Flachbau mit L-Grundriss fertig gestellt. In den 60er Jahren etablierte sich dieser Bautyp in der oberen Mittelschicht – da passt es, dass dieses Exemplar unweit eines Golfclubs gelegen ist.

Den Berliner Architekten gelingt es, Materialien wie sandfarbene Backsteine und Eichenholz zu verwenden, ohne dabei allzu retro zu wirken. Die im wilden Verband gemauerten Wände aus kohlebrandbehandelten Wasserstrichziegeln wechseln sich zum Südwesten hin mit einer raumhohen Glasfassade ab.

Der zentrale Hauseingang gliedert den Innenraum in einen introvertierten und einen öffentlichen Bereich. Im Ostteil des Hauses befinden sich die privaten Räume wie Schlafzimmer, Bad und Arbeitszimmer. Im südwestlichen Teil des Baukörpers liegen die gemeinsam genutzten Bereiche wie Wohnzimmer und ein Ess- und Küchenbereich. Sie öffnen sich zum Garten hin, der hinter einer auf leicht angehobenem Geländeniveau gepflanzten Hecke vor Blicken geschützt liegt. Die umlaufende Gartenmauer soll das horizontale Gebäudevolumen außerdem „subtil von der gegebenen topographischen Situation und der heterogenen Umgebung lösen“, erklären die Architekten.

Was bei einem Bungalow von Richard Neutra die von innen nach außen durchgehende, oft hölzerne Deckenvertäfelung ist, ist in diesem Fall der keramische Bodenbelag aus Feinsteinzeug, der Innen- und Außenbereich verbindet.

Fotos: Peter Neusser


Kommentare

3

ANH Hausbesitz GmbH&Co.KG | 20.10.2014 19:41 Uhr

Komliment für den Artikel

Guten Tag,

ich kenne das Haus sehr gut und Ihr Artikel spiegelt die Architektur sehr gut wieder. Der Bungalow ist wundervoll und bis ins Detail perfekt geplant und ausgeführt.

Mein Tip: AHM hat weitere tolle Projekte in Berlin, die unbedingt veröffentlicht werden sollten. So zum Beispiel das Loftbürogebäude The Box in Charlottenburg an der Spree.

2

mehmet | 20.10.2014 18:43 Uhr

mies

es ist einfach schön einmal zu sehen wie heute ein bungalow aussehen kann, der in etwa den vorgaben entspricht die mies v.d. rohe vor ca. 70 jahren in berlin weissensee hatte.

da kann das hier einfach nicht mithalten, auch wenn die bilder erstmal lauschig aussehen.

die komplett klobige dachkrempe, fensterprofile und andere details kommen an das original in keiner weise heran. leider.

1

Mies | 20.10.2014 16:04 Uhr

Wilder Verband

Na also - so macht es doch Spaß sich in einen Kontext einzufügen - sogar einen der verpönten späten sechziger -oder frühen siebziger Jahre. Ein wohltuender Beitrag - Kompliment.

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

20.10.2014

Kuben in Japan

Wohnhaus von Kouichi Kimura in Shiga

20.10.2014

Metabolische Therapien

Symposium in Berlin über Immobilienpolitik

>
BauNetzwoche
Höhenrausch
BauNetz Wissen
Strandgut in der Decke
baunetz interior|design
Monoton monochrom
BauNetz Xplorer
Ausschreibung der Woche