RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Buecher_im_BauNetz_3008865.html

21.11.2012

Benedikt Loderer: Die Landesverteidigung

Bücher im BauNetz


Trotz des Titels „Die Landesverteidigung – eine Beschreibung des Schweizerzustands“ geht es in diesem Buch nicht um die inzwischen imagemäßig etwas ramponierte Schweizer Armee. Es geht vielmehr um die Zersiedelung. „In der Schweiz entwickelt sich das Buch zum Bestseller“, teilt der Verlag gerade mit, „Loderer geht sogar auf Lesereise“.

Loderer wer? In der Schweiz ist der 67-jährige gelernte Architekt und praktizierende Journalist Benedikt „Benno“ Loderer bekannt wie ein bunter Hund: Als „Stadtwanderer“ kommentierte er das Baugeschehen im Zürcher „Tagi“, und als Gründungs-„Redaktor“ hat er die Zeitschrift Hochparterre erst erfunden und dann in eine wirtschaftlich erfolgreiche Unabhängigkeit geführt. Inzwischen „hat er sich pensioniert“ und lebt in einer Altstadtwohnung in Biel. Von hier aus wettert er gegen die Zersiedelung der Schweiz und die „Hüslimenschen“. Ein Hüsli ist „dieser verzwergte Abkömmling von Adelssitz, Bauernhof und Chalet, in dem der zu Geld gekommene Eigentumsschweizer in sicherem Abstand von seinem Nachbarn im Grünen wohnt. Das Hüsli ist die Krankheit des Landes.“ Der Hüslimensch verbraucht Fläche und erzeugt vor allem Verkehr. Dagegen predigt Loderer an.

Der „Linkskatholik“ Loderer („ob ich ein Christ bin, ist umstritten, katholisch aber bin ich garantiert“) schämt sich nicht für seinen missionarischen, teils drastischen Sprachstil: „Nicht altersmilde bin ich, sondern voller Alterswut.“ Was will er erreichen? Keine Ausweisung neuen Baulands mehr, eine Beschränkung des Wohnraums auf 40 Quadratmeter pro Person (ja, Sozialist war er auch mal, bis seine Sozialistin ihn verließ – sie hieß Lilly), und ein „Landgesetz“ gegen die Autonomie der immer noch Bauland ausweisenden Gemeinden.

Die letzte Forderung ist schon recht speziell schweizerisch. Allgemein lassen sich Loderers Thesen aber auch sehr gut auf die Zustände außerhalb der Schweiz anwenden – Hüslimenschen gibt es schließlich überall. Man muss ihnen klarmachen, dass sie es sind, die mit ihrem Pendler-Verkehr die Städte zerstören. Nochmal O-Ton Loderer: „Die Zersiedelung ist die Voraussetzung für Wohlstand. Aus Schönschweiz wird Verbrauchsschweiz. Aus Kuchen wird Kacke. Die Kacke ist wertvoller als der Kuchen. Schluss damit!“ (-tze)

Benedikt Loderer: Die Landesverteidigung. Eine Beschreibung des Schweizerzustands. Edition Hochparterre, Zürich 2012, 156 Seiten, Softcover gebunden. Format: 10,1 x 17,5 cm, 28,- CHF


Zum Thema:

www.hochparterre.ch


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

21.11.2012

Gebäude lehren

Symposium in Wuppertal

21.11.2012

Ideale der Alltagswelt

Arkan Zeytinoglu spricht in Klagenfurt

>
BauNetz Wissen
Musis Sacrum
Baunetz Architekten
Nissen Wentzlaff
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz Wissen
Stringenter Holzbau