RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Bazon_Brock_in_Koeln_2345351.html

17.10.2011

Über Schönheit

Bazon Brock in Köln


Bazon Brock, der sich selbst als „Künstler ohne Werk“ beschrieben hat, lässt sich nicht besonders gut zusammenfassen. Ja, er war Professor für Gestaltungslehre an der Angewandten in Wien und er war auch Professor für „nichtnormative Ästhetik“ in Hamburg. Zuletzt lehrte er Ästhetik und Kulturvermittlung an der Bergischen Universität in Wuppertal. Die Aufzählung seiner universitären Anstellungen würde jedoch jemanden, der Brock nicht kennt, auf eine falsche Fährte führen. Denn dieser Mann ist eher eine Naturgewalt als ein Professor.

Wichtiger war für Brock immer die direkte Arbeit irgendwo zwischen Lehre, Performance und Kunst. So initiierte er zahlreiche Happenings mit Joseph Beuys, Nam June Paik oder Friedensreich Hundertwasser und installierte 1968 die „Besucherschule“ bei der documenta in Kassel, um den Gästen „Aneignungstechniken für zeitgenössische Kunst“ zu vermitteln bzw. mit ihnen neue zu entwickeln. Er selbst führte seit den 1950er Jahren knapp 2.000 so genannte „action teachings“ an Universitäten in der ganzen Welt durch.

Bis heute sind seine Lesungen sehenswerte Performances und man darf insofern sehr gespannt sein auf die Lesung des mittlerweile 75-jährigen, die er am morgigen Dienstag an der FH Köln hält: „Über Schönheit“ ist der Auftakt der Veranstaltungsreihe architectural tuesday.

Termin: Dienstag, 18. Oktober 2011, 19 Uhr
Ort: Fakultät für Architektur, FH Köln, Karl-Schüßler-Saal, Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln


Zum Thema:

www.f05.fh-koeln.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren

Dieses Bild nennt Brock schlicht „Essigschwamm“

Dieses Bild nennt Brock schlicht „Essigschwamm“


Alle Meldungen

<

17.10.2011

Auf der Sonnenseite

Online-Fachlexikon Solares Bauen

17.10.2011

Kunsthalle Bremen

Vortrag von Karl Hufnagel in Bremen

>
BauNetz Wissen
Lernzone
Baunetz Architekten
ADEPT
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
33415854