RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Baumhaus_von_Sigurd_Larsen_in_Daenemark_6941408.html

08.08.2019

Hotel zwischen Eichen

Baumhaus von Sigurd Larsen in Dänemark


Vögel zwitschern, Blätter rascheln im Wind, Holz knarzt und über den moosbedeckten Waldboden unter einem huscht ein Reh. Oder ein Fasan. So oder so ähnlich könnte es aussehen, wenn man am Mariager Fjord – seines Zeichens längster Fjord Dänemarks – urlaubt. Sechs bis acht Meter über dem Boden können bei Wind aber auch mal die Wände wackeln und das ganze Zimmer nach links und rechts schwanken. Schließlich handelt es sich nicht um ein gewöhnliches Hotelzimmer auf festem Untergrund, sondern um ein Baumhaus.

Ob nun als Spielplatz, Ferienhaus oder Aussichtsplattform, Baumhäuser wecken Kindheitserinnerungen und üben eine ungebrochene Faszination aus, versprechen sie doch Rückzug, Ausblick und Nähe zur Natur. Dieses hängt im Baum beziehungsweise steht auf schmalen Stelzen zwischen alten Eichen und hoch gewachsenen Kiefern: Es ist das erste von neun Baumhäusern, entworfen vom Berliner Büro Sigurd Larsen Design & Architecture. In Auftrag gegeben wurden sie vom Grundstücksbesitzer, der seine Vorstellung eines Natur-Hotels realisieren wollte. In einem kleinen Waldstück auf der dänischen Halbinsel Als Odde im Nordosten des Landes.

Zwei gegeneinander verschobene Quadrate bilden den Grundriss der aufgeständerten Hütte, die um den Stamm eines echten Baumes errichtet wurde. Wie auch die zukünftigen acht, ist dieses Baumhaus 31 Quadratmeter groß, das Gewicht der Stahlkonstruktion ist auf Stahlsäulen verteilt. Verkleidet ist das kürzlich fertiggestellte Erstmodell mit unbehandeltem Lärchenholz und Zinkplatten.

Der Raum ist klein und so wird jeder Zentimeter genutzt – und auf alles verzichtet, was nicht unbedingt nötig erscheint. Trotzdem ist in dem mit Eschenholz ausgestatteten Baumhaus genug Platz für Küche, vier Betten und Bad. Letzteres sogar mit Außenbrause. So kann man, nur durch ein Lochblech vom Wald getrennt, wortwörtlich inmitten von Bäumen duschen. Obendrauf hat es noch eine 20 Quadratmeter große Dachterrasse – für den Kaffee in der Baumkrone. (kat)

Fotos: Søren Larsen


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

09.08.2019

Farbe und Raum

Installation von Nikolaus Bienefeld in Bonn

08.08.2019

Stein auf Stein

Militärarchiv in Dublin von McCullough Mulvin Architects

>
BauNetzwoche
Private Perlen
Baunetz Architekten
Behnisch Architekten
BauNetz Wissen
Mode im Mittelpunkt
Campus Masters
Jetzt bewerben
DEAR Magazin
Rostrotes Raster
vgwort