RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Baubeginn_fuer_Jugendzentrum_in_Amsterdam_964813.html

01.03.2010

Schwebende Kiste

Baubeginn für Jugendzentrum in Amsterdam


Osdorp ist ein Stadtteil im Westen von Amsterdam. Im Gegensatz zum überwiegend pittoresken Stadtbild ist Osdorp geprägt von großmaßstäblichen, sozialen Wohnungsbauten aus den 1960er-Jahren; es sieht eher wie Halle-Neustadt aus als wie Amsterdam. Bekannt ist vor allem die Osdorp Possee, die als erste Rap-Gruppe auf niederländisch rappte. Seit Jahren werden die Strukturen umgebaut, viele Wohnungen werden abgerissen.

Mitten im Stadtumbau soll auch die Jugend ein neues Zentrum bekommen: 2005 konnte das Atelier Kempe Thill einen Einladungswettbewerb für ein neues Jugendzentrum im Stadtteil Osdorp gewinnen. Dann wurde das Raumprogramm geändert, anschließend der städtebauliche Masterplan. Das Jugendzentrum wurde verschoben, der Masterplan noch einmal verändert, und schließlich musste der Entwurf noch einmal ganz neu entwickelt werden.

So sollte das Jugendzentrum zunächst als horizontale Struktur angelegt werden mit zwei Pavillons und einem überdachten Freiraum dazwischen. Nun ist es ein vertikal orientiertes Gebäude: Über dem vollständig verglasten Erdgeschoss mit Foyer und Küche „schwebt“ eine lärmdichte Kiste, die als multifunktionaler Saal genutzt werden soll.

Heute findet der feierliche Spatenstich statt, bis zum Herbst soll das Gebäude bereits fertig sein. Von der Stadtteil-Disco bis zum Proberaum für Bands soll dann alles möglich sein in Osdorp. Vielleicht auch Auftritte der Osdorp Possee.


Kommentare:
Kommentare (6) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

01.03.2010

Kunst und Landschaften

Vortrag in Berlin über Roberto Burle Marx

01.03.2010

Gottfried Böhm im Saarland

Ausstellung in Saarbrücken

>
baunetz interior|design
Im Universum des Rudolf S.
BauNetz Themenpaket
Frischluftzufuhr garantiert
Baunetz Architekten
ADEPT
BauNetz Wissen
Beton und Licht