RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-BDA-Preis_Schleswig-Holstein_2023_vergeben_8424631.html

13.11.2023

Baukultur im hohen Norden

BDA-Preis Schleswig-Holstein 2023 vergeben


Alle vier Jahre – oder wie es die Aulsobung beschreibt: „in geeigneten Zeitabständen“ – wird der BDA-Preis Schleswig Holstein verliehen. Die Landespreise des Bundes Deutscher Architektinnen und Architekten haben nicht nur Relevanz in Hinblick auf den bundesweiten Architekturpreis des BDA, sondern richten auch immer wieder einen lohnenswerten Blick auf die Höhepunkte regionaler Baukultur. Ebenfalls in Schleswig-Holstein tat dies vor einem Jahr schon das Ministerium für Inneres, Kommunales, Wohnen und Sport mit seinem neu aufgelegten Landespreis für Baukultur.

Der BDA des nördlichsten Bundeslandes vermeldet nun insgesamt sechs 1. Preise, die sich durch eine besondere „Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt“ auszeichnen. Der Jury saß Jette Hopp von Snøhetta (Oslo) vor. Ihr gehörten des Weiteren die Architekturjournalistin Doris Kleilein (Berlin) sowie die Architekten Gerd Lorber (Köln) und Amandus Samsøe Sattler (Berlin) an.

Aus einem Pool von 70 zugelassenen Projekten, die bis 2019 realisiert sein mussten, kamen 28 Arbeiten in die engere Auswahl. Innerhalb dieser Gruppe wurden schließlich die Preisträger, sechs weitere Auszeichnungen und neun Anerkennungen gekürt. Das Ergebnis gab der BDA am vergangenen Dienstag, 7. November 2023 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt. Hier der Überblick:

Preisträger
(alphabetisch gelistet):



Auszeichnungen (alphabetisch gelistet):

  • Dat Donner Hus in St. Michaelisdonn
    Bauherrschaft: Gemeinde St. Michaelisdonn
    Architektur: Jebens Schoof Architekten (Heide)

  • Forum für Baukultur in Kiel
    Bauherrschaft: Immobilienwirtschaft, Landeshauptstadt Kiel
    Architektur: BSP Architekten mit Schmieder.Dau.Architekten (beide Kiel)

  • Fünfgiebelhaus
    Bauherrschaft: NGEG, Norddeutsche Grundstücksentwicklungsgesellschaft
    Architektur: rimpf Architektur & Generalplanung (Hamburg) mit Kaden+Lager (Berlin)

  • Neubau Lern- und Forschungszentrum Louisenlund
    Bauherrschaft: Stiftung Louisenlund
    Architektur: LH Architekten Landwehr Henke+Partner (Hamburg)

  • Scheunenhaus in Nehmten
    Bauherrschaft: Sibylle Kramer (Hamburg)
    Architektur: SKA Sibylle Kramer Architekten (Hamburg)

  • Stadthaus Fischstraße 28 a im Gründungsviertel Lübeck
    Bauherrschaft: Diana Thorn, Lütjensee
    Architektur: Architekt Helge Tischler (Hamburg)


Normalerweise wird auch ein Publikumspreis in Zusammenarbeit mit verschiedenen Tageszeitungen in Schleswig-Holstein vergeben. Die Auslobung fiel in diesem Turnus allerdings aus, so schreibt es der BDA, da „die Rückmeldungen der verschiedenen Tagesmedien [...] zu uneinheitlich“ waren. Die Öffentlichkeit kann sich nun aber auf die Präsentation aller Preise, Auszeichnungen und Anerkennungen freuen. Ausstellungsstationen in Berlin, Flensburg, Lübeck und Kiel sind geplant und auch ein Katalog wird erscheinen. (sab)


Zum Thema:

bda-schleswigholstein.de


Kommentare:
Meldung kommentieren

Preisträger 1. Rang: Biomedizinische Forschung BMF Universität Lübeck von hammeskrause architekten für das Bundesland Schleswig-Holstein vertreten durch GMSH, Kiel

Preisträger 1. Rang: Biomedizinische Forschung BMF Universität Lübeck von hammeskrause architekten für das Bundesland Schleswig-Holstein vertreten durch GMSH, Kiel

Preisträger 1. Rang: Landesmuseum für Volkskunde in Molfsee von ppp architekten+stadtplaner für die Stiftung S.-H. Landesmuseum Schloss Gottorf

Preisträger 1. Rang: Landesmuseum für Volkskunde in Molfsee von ppp architekten+stadtplaner für die Stiftung S.-H. Landesmuseum Schloss Gottorf

Preisträger 1. Rang: Neubau Schülerwohnhaus Louisenlund von LH Architekten Landwehr Henke+Partner für die Stiftung Louisenlund

Preisträger 1. Rang: Neubau Schülerwohnhaus Louisenlund von LH Architekten Landwehr Henke+Partner für die Stiftung Louisenlund

Preisträger 1. Rang: SeeLoge Eutin von Wuttke & Ringhof Arkitekter für Sozial-rehabilitative Dienstleistungen Die Ostholsteiner

Preisträger 1. Rang: SeeLoge Eutin von Wuttke & Ringhof Arkitekter für Sozial-rehabilitative Dienstleistungen Die Ostholsteiner

Bildergalerie ansehen: 7 Bilder

Alle Meldungen

<

13.11.2023

Vom Bürokoloss zum Stadtquartier

Verfahrensergebnis für Umbau und Erweiterung in München

13.11.2023

Moderne jenseits von Ost und West

Konferenz in Berlin

>
Baunetz Architekt*innen
Staab Architekten
BauNetz Wissen
Nachhaltig lernen
BauNetz Themenpaket
Farbe in der Architektur
baunetz interior|design
Blick ins Homeoffice
baunetz CAMPUS
Myzeliumania
vgwort