RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-BDA-Architekturpreis_2019_verliehen_6500551.html

27.05.2019

Große Nike geht nach Poing

BDA-Architekturpreis 2019 verliehen


Am vergangenen Samstag hat der Bund Deutscher Architekten BDA in Halle (Saale) seinen wichtigsten Architekturpreis vergeben. Die „Große Nike“, benannt nach der antiken griechischen Siegesgöttin ging an eine in Zeiten des Kirchensterbens bemerkenswerte Bautypologie: Das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing von meck architekten (München). Der Sakralneubau schaffe im wachsenden Ort unweit von München eine neue Mitte und erzeuge durch Architektur eine Art Überzeitlichkeit, so die Begründung des Preisgerichtes.

Ähnlich mythisch aufgeladen wie der Name des Preises klingen auch teilweise die Rubriken, nach denen die unabhängige Jury unter Vorsitz von BDA-Präsident Heiner Farwick die diesjährigen Preisträger wählte: Symbolik, Atmosphäre und Fügung wurden ebenso bewertet wie Komposition, Soziales Engagement und Neuerung. In jeder dieser Kategorien wurde zudem ein weiteres Bauwerk mit einer entsprechenden „Nike“ ausgezeichnet. Zum dritten Mal wurde auch ein Sonderpreis für beispielhafte Architektur nach 1945, die sich mindestens drei Jahrzehnte bewährt hat, verliehen: Die „Klassik-Nike“ ging ebenfalls an einen Sakralbau. Mit ihr wurde das Ensemble der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am Berliner Breitscheidplatz von Egon Eiermann geehrt, das seit 2010 einen langangelegten Sanierungsprozess durchläuft.

  • Nike für Symbolik: Elbphilharmonie, Hamburg
    Herzog & de Meuron (Basel), Bauherrschaft: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien

  • Nike für Komposition: Mediathek der Burg Giebichenstein, Halle (Saale)
    F29 Architekten (Dresden) und ZILA Freie Architekten (Leipzig), Bauherrschaft: Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen- Anhalt

  • Nike für Fügung: Bremer Landesbank, Bremen
    Caruso St John Architects (Zürich)
    Bauherrschaft: NORD/LB Norddeutsche Landesbank, vertreten durch NORD/FM Norddeutsche Facility-Management GmbH

  • Nike für soziales Engagement: Schule in Dettmannsdorf
    mrschmidt Architekten (Berlin),
    Bauherrschaft: Schulförderverein Dettmannsdorf e.V.

  • Klassik-Nike: Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Berlin
    Egon Eiermann,
    Bauherrschaft: Evangelischer Kirchenbauverein Berlin

Die Verleihung der Großen Nike erfolgt alle drei Jahre und fand 2019 zum fünften Mal statt. Die 16 BDA-Landesverbände hatten die Projekte für die Nike nominiert, im April gab die Jury eine Shortlist bekannt. (kms)


Zum Thema:

www.bda-bund.de


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren

Große Nike 2019: Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer, Poing 2011–2018, meck architekten

Große Nike 2019: Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer, Poing 2011–2018, meck architekten

Nike für Symbolik: Elbphilharmonie, Hamburg 2001-2017, Herzog + de Meuron

Nike für Symbolik: Elbphilharmonie, Hamburg 2001-2017, Herzog + de Meuron

Nike für Neuerung: Platzüberbauung Dantebad, München 2012–2016, Florian Nagler Architekten

Nike für Neuerung: Platzüberbauung Dantebad, München 2012–2016, Florian Nagler Architekten

Klassik-Nike: Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Berlin 1959–1963, Egon Eiermann

Klassik-Nike: Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Berlin 1959–1963, Egon Eiermann

Bildergalerie ansehen: 30 Bilder

Alle Meldungen

<

27.05.2019

Mono-Material-Bausystem

Experimenteller Blockbau von Achim Menges und Hans Drexler in Apolda

27.05.2019

Wolkenkratzer für Bogenhausen

David Chipperfield Architects planen in München

>
Baunetz Architekten
STEIN HEMMES WIRTZ
BauNetz Wissen
Wie eine Vitrine
DEAR Magazin
Wohnen im Kleinformat
BauNetzwoche
Landmarks für Fogo
Campus Masters
Jetzt abstimmen
vgwort