RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Auszeichnungen_des_Landes_Tirol_8086635.html

17.11.2022

Neues Bauen 2022

Auszeichnungen des Landes Tirol


Alle zwei Jahre wird die Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen vom Land Tirol gemeinsam mit der Kammer der ZiviltechnikerInnen Arch+Ing (Tirol und Vorarlberg), der Zentralvereinigung der ArchitektInnen Österreichs (Landesverband Tirol) und der Architekturzeitschrift aut. architektur und tirol verliehen. Seit der ersten Verleihung 1996 bildet die Auszeichnung damit selbst schon ein Archiv ab, in dem sich nicht nur Tiroler Entwicklungen, sondern auch international bekannte Bauwerke finden lassen. Die Jury unter Vorsitz von Sonja Gasparin, zu der auch Florian Nagler und Armando Ruinelli gehörten, hatte aus den eingereichten 76 Projekten zunächst 16 Nominierte ausgewählt und schließlich vier Auszeichnungen, vier Anerkennungen sowie eine lobende Erwähnung vergeben.

In ihrer Würdigung der Projekte auf der Preisverleihung am 10. November schloss die Jury auch eine Kritik an aktuellen Tendenzen in der Architektur mit ein. So sei im Rahmen der Auswahl der Eindruck entstanden, „dass sich die Bemühungen, gute Architektur zu schaffen, vorwiegend in Kultureinrichtungen wie Museen und Bibliotheken, in Sporteinrichtungen, Schulen und dergleichen manifestieren, während die Qualität bei der Mehrzahl von allem Gebauten, dem Wohnbau, signifikant zurückbleibt.“

Trotzdem, oder gerade deswegen kommt den prämierten Projekten eine besondere Bedeutung zu: Diese erkannte die Jury in der Auseinandersetzung mit dem Bestand. „Wir müssen unseren Gebäudebestand nicht nur als Raum-, sondern auch als Materialressource begreifen“, heißt es dazu im Jury-Statement. Dass es sich dabei nicht unbedingt nur um die vorbildliche Sanierung eines historisch bedeutsamen Bauwerkes – wie etwa die Burg Heinfels – handeln muss, sondern auch jüngere Bauten Ausgangspunkt eines zeitgemäßen Weiterbauens sein können, zeigen die Weiterentwicklung des ehemaligen Getreidespeichers in Hall oder der HTL Bau und Design in Innsbruck. Alle Projekte im Überblick:

Auszeichnungen


  • Burg Heinfels
    Revitalisierung in Heinfels, 2015 – 2020
    Architektur: Gerhard Mitterberger
  • Gutmann Pelletsspeicher
    Transformation in Hall in Tirol, 2018 – 2020
    Architektur: obermoser + partner architekten, Hanno Schlögl (†)
Anerkennungen

  • Bezirkshauptmannschaft
    Umbau, Erweiterung in Schwaz, 2017 – 2022
    Architektur: Thomas Mathoy Architekten
  • Pavillon in Umhausen 2018 – 2021
    Architektur: Armin Neurauter 
  • Pippilotta
    Restaurant Lebenshilfe Tirol, Umbau in Innsbruck, 2021 – 2022
    Architektur: he und du mit Markus Danzl/Architekturbüro Hanno Schlögl
  • Schupfen Gröbenhof
    Umbau in Fulpmes, 2019 – 2021
    Architektur: Jakob Siessl, Florian Schüller

Lobende Erwähnung

  • Linderhütte
    Wiederaufbau in Spitzkofel, Amlach in Osttirol, 2019 – 2021
    Architektur: Plattform Architektur & Osttirol

Noch bis zum 18. Februar 2023 sind die Preisträger sowie alle eingereichten Projekte in einer Ausstellung im aut. architektur und tirol, Lois Welzenbacher Platz 1, 6020 Innsbruck zu sehen. Dort liegt auch eine kostenlose Publikation aus. (sla)


Zum Thema:

www.aut.cc


Kommentare:
Meldung kommentieren

Auszeichnung: Gutmann Pelletsspeicher in Hall in Tirol von obermoser + partner architekten, Hanno Schlögl (†)

Auszeichnung: Gutmann Pelletsspeicher in Hall in Tirol von obermoser + partner architekten, Hanno Schlögl (†)

Auszeichnung: Burg Heinfels in Heinfels von Gerhard Mitterberger

Auszeichnung: Burg Heinfels in Heinfels von Gerhard Mitterberger

Auszeichnung: HTL Bau und Design von ao-architekten

Auszeichnung: HTL Bau und Design von ao-architekten

Auszeichnung: Tiroler Steinbockzentrum in St. Leonhard im Pitztal von Rainer Köberl, Daniela Kröss

Auszeichnung: Tiroler Steinbockzentrum in St. Leonhard im Pitztal von Rainer Köberl, Daniela Kröss

Bildergalerie ansehen: 10 Bilder

Alle Meldungen

<

17.11.2022

Im Aluminiumkleid

Einfamilienhaus in Madrid von FRPO

17.11.2022

Forum Zukunft Stadt

Vorträge in Oldenburg

>
BauNetz Themenpaket
Zwölf mal freie Formen
BauNetz Wissen
Skelett in Farbe
Baunetz Architekten
ingenhoven associates
baunetz interior|design
Ein Haus bekommt Zuwachs
Campus Masters
Jetzt abstimmen!
vgwort