RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellung_im_Ungers_Archiv_2912899.html

27.08.2012

Auf den Spuren Piranesis

Ausstellung im Ungers Archiv


Der Name Piranesi wird meist mit den düsteren Architekturphantasien des Kerkers verbunden, die der Architekt im 18. Jahrhundert auf sechzehn Platten fertigte. Die wohl wichtigsten Kupferstiche von Giovanni Battista Piranesi sind aber jene, auf denen er Gebäude und archäologische Stätten in Rom dokumentierte und somit einen bedeutenden Beitrag zur Architekturdiskussion seiner Zeit leistete.
 
Der Fotograf Gabrile Basilico geht den Veduten Piranesis nach und fotografiert seine Abbildungen aus einer ähnlichen Perspektive. Beide Werke, Veduten und Fotografien, sind ab dem 2. September 2012 in der Ausstellung „Spurensuche“ im Ungers Archiv für Architekturwissenschaft zu sehen. Die Ausstellung wird im Rahmen der IPK, der Internationalen Photoszene Köln e.V., und plan12, der Kölner Architekturbiennale, gezeigt. Die Ausstellungseröffnung ist am 1. September um 16 Uhr.
 
Während der Zeit der Ausstellung finden zwei Vorträge statt: Am 9. September wird Fritz Neumeyer über Piranesi sprechen. Gabriele Basilico wird am 27. September mit Thomas Ketelsen (WDR Köln) über Darstellungsmöglichkeiten von Fotografie und Kupferstich diskutieren.


Eröffnung: 1. Septmber 2012, 16 Uhr
Ausstellung: 2. bis 28. September 2012, Mo-Fr 11-16 Uhr, Sa-So 14-18 Uhr
Ort: Ungers Archiv für Architekturwissenschaft


Zum Thema:

www.ungersarchiv.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Gabriele Basilico / Das Pantheon in Rom

Gabriele Basilico / Das Pantheon in Rom

Giovanni Battista Piranesi / Das Pantheon in Rom

Giovanni Battista Piranesi / Das Pantheon in Rom


Alle Meldungen

<

27.08.2012

Made in China

Ausstellung in Köln

24.08.2012

uncube by BauNetz

Neues englisches Online-Magazin

>
baunetz interior|design
Beton auf allen Ebenen
BauNetz Wissen
Realbedingungen
Baunetz Architekten
wulf architekten
Campus Masters
Jetzt Projekt einreichen!
Stellenmarkt
Neue Perspektive?