RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausschreibung_fuer_Villa_Massimo_3414531.html

19.12.2013

Roma, ancora una volta

Ausschreibung für Villa Massimo


Für einen jungen Komponisten, Künstler oder Schriftsteller gehört es zu den höchsten Auszeichnungen, die die Bundesregierung zu vergeben hat: ein Stipendium in der Villa Massimo in Rom. Vergeben wird der einjährige Aufenthalt in einer der schönen Atelierwohnungen und inklusive ordentlichem Taschengeld an zwei Vertreter aus den Sparten Bildende Kunst, Musik, Literatur und: Architektur.

Trotz der schönen Umgebung ist bei Architekten das Interesse vergleichsweise gering. Denn die Anzahl der derjenigen, die es sich leisten können, für ein Jahr südliche Muse das Büro in der Heimat zu verlassen, ist recht überschaubar. Schon 2011 hatte man sich darum entschlossen, zusätzlich zum Jahresstipendium auch einen verkürzten Zeitraum von dreieinhalb Monaten einzuführen. Tatsächlich sind nun wieder mehr Architekten in Rom anzutreffen, so folgten im letzten Jahr Verena von Beckerath, Eike Roswag und Anna Viader Soler dem Ruf der ewigen Stadt. Für das kommende Jahr haben Jan Edler und Thilo Folkerts den Trip gebucht.

Wer, wie es in der Auslobung so schön heißt, „einem längeren Aufenthalt im südlichen Klima gesundheitlich gewachsen“ ist, kann sich noch bis zum 15. Januar 2014 für das Stipendienjahr 2015 bewerben.


Zum Thema:

www.villamassimo.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren








Alle Meldungen

<

19.12.2013

Tanzende Schimmel

Graft gewinnt Wettbewerb für mobiles Pferdetheater

18.12.2013

Top Twenty

Baunetz Wissen-Lieblinge 2013

>
BauNetz Wissen
An der Nordseeküste
baunetz interior|design
Elektrisierende Kiste
BauNetzwoche
Architektur und Spiele
Baunetz Architekten
augustinundfrank/winkler