RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Alvaro_Siza_ist_80_3228523.html

25.06.2013

Augenzwinkernd-freundlich

Alvaro Siza ist 80


Als Álvaro Siza vor einigen Jahren in Frankfurt zu einem Vortrag eingeladen war, sorgte er doppelt für Verblüffung: Alle seine prominenten Vorredner hatten ihre Redezeit überzogen, er legte einen rasant-knappen Vortrag hin. Die Begündung: Er halte es nicht lange ohne Zigarette aus. Die zweite Überraschung und Ausnahme: Statt eines umfassenden Werkvortrags stellte Siza einen einzigen Bau seines reichen Werks vor, die Kirche Santa Maria de Canaveses in Portugal, und sorgte für einen der dichtesten Beiträge dieser Vortragsreihe.

Die herbe Schönheit der Kirche von 1996 steht stellvertretend für Vieles der endlosen Liste an Bauwerken, die Álvaro Joaquim de Melo Siza Vieira, so der vollständige Name des 1933 im portugiesischen Matasinhos geborenen Architekten, in seiner Laufbahn entworfen und realisiert hat. Als einfach auf den ersten und komplex auf den zweiten Blick wird seine Architektur zusammenfassend gerne beschrieben.

Seit 1958 betreibt er in Porto, wo er bis heute lebt und arbeitet, sein Büro. Auf eine bestimmte Bauaufgabe lässt sich Siza nicht festlegen, die Werkliste umfasst Privat- und Wohnhochhäuser, Sozialsiedlungen mit Vorzeigecharakter, Büro- und Universitätsgebäude, eine Tankstelle, ein Kino, Stadtplanungen, Bahnhöfe, Kindergärten, Restaurants, Museen... In Deutschland sind die Werkhalle auf dem Vitra-Gelände in Weil am Rhein (1991) und das Architekturmuseum der Stiftung Insel Hombroich (2008) besonders bekannt. Gerade hat er zusammen mit seinem Kollegen Eduardo Souto de Moura Pläne für einen temporären Pavillon in Sao Paulo vorgestellt.

Álvaro Siza ist auch Lehrer, neben seiner Professur an der Universität Porto hatte er zahlreiche, auch internationale Gastprofessuren inne. Er gilt als exzellenter Zeichner und als einer der führenden Vertreter portugiesischer Architektur. Sein Werk wurde vielfach und hoch dekoriert: 1988 mit dem Mies-van-der-Rohe-Award, 1992 nach dem Wiederaufbau von Teilen der erdbebenzerstörten Lissaboner Altstadt nach seinen Plänen mit dem Pritzker-Preis, 1998 mit dem Praemium Imperiale und zuletzt 2012 mit dem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk auf der Architekturbiennale in Venedig.

Das vollständige Werk von 1952 bis 2013 ist pünktlich zum heutigen 80. Geburtstag dieses großen und augenzwinkernd-freundlichen Architekten bei Taschen erschienen, ein kiloschweres, großformatiges, reich bebildertes und dreisprachig deutsch, englisch und französisch getextetes Buch.

Álvaro Siza. Complete Works
Philip Jodido
Taschen, Köln 2013
99,99 Euro


Zum Thema:

Mehr zu zwei Siedlungen Sizas in der BAUNETZWOCHE #282


Kommentare:
Meldung kommentieren



Sozialsiedlung Bouça II in Porto, 1975-77

Sozialsiedlung Bouça II in Porto, 1975-77

Santa Maria de Canaveses, 1990-96

Santa Maria de Canaveses, 1990-96

Buchcover Álvaro Siza. Complete Works 1952-2013

Buchcover Álvaro Siza. Complete Works 1952-2013


Alle Meldungen

<

25.06.2013

Licht und Raum

Zum Tod von Henning Larsen

25.06.2013

Köln: Der urbane Kongress

Diskussion zu Kunst im öffentlichen Raum

>
baunetz interior|design
Ukrainische Perspektiven
BauNetz Wissen
Verborgen hinter Spiegeln
Baunetz Architekten
Bollinger + Fehlig
Campus Masters
Jetzt bewerben!
Stellenmarkt
Neue Perspektive?