A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wohnungsbau_von_Loeser_Lott_4677461.html

22.01.2016

Ein Drachenhaus für Dresden

Wohnungsbau von Löser Lott


Elefantenhäuser sind für Elefanten. Und Drachenhäuser? Genau, für kleine Drachen – und natürlich ihre Familien. Löser Lott Architekten (Berlin) haben einen Neubau mit diesem Namen entworfen, der sich im Dresdner Stadteil Niedersedlitz versteckt. Von der Straße abgerückt, ist nur der prägnante Dachkörper zu erahnen – der mit seinen Zacken eben an reptilienartige Mischwesen denken lässt.

Katharina Löser und Johannes Lott entwickeln ihr Gebäude in engem Bezug zur einst dörflichen Umgebung, die unter anderem von einem alten Dreiseitenhof geprägt ist, den das Büro vor einigen Jahren umbauen durfte. Die Themen „Mauer und Hof“, die diesen Bestandsbau prägen, greifen sie auch für ihr neues Projekt auf. Ihr langgezogenes Gebäude folgt dem Verlauf einer alten Natursteinmauer, deren gefaltete Verlängerung zugleich für geschützte Außenräume sorgt.

Das Dach lässt nicht nur an Drachen denken – auch die alten Scheunengebäude der Nachbarschaft bekommen dadurch ein modernes Pendant. Die Zacken künden außerdem von der inneren Struktur des Gebäudes, das in fünf einzelne Wohneinheiten unterteilt ist. Die sind jeweils über drei Etagen hinweg als eigenständige Häuser organisiert.

Die Wohnräume im Erdgeschoss öffnen sich zum Garten, darüber befinden sich die privaten Rückzugsräume und unterm Dach, hinter den Shed-Elementen, warten Dachterrassen auf Abendsonne. Die kleinen Drachen mögen es übrigens natürlich: neben der Verschalung aus Lärche kommt vor allem kalkverputztes Mauerwerk zum Einsatz, das durch Eichenholz und Sichtbeton kontrastiert wird. (sb)

Fotos: Löser Lott Architekten


Kommentare:
Kommentare (15) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

25.01.2016

Architecture Matters in München

Konferenz mit Ole Scheeren, Wowhaus, OFFICE KGDVS

22.01.2016

Synergie in Beton

Stadthaus in Tokio

>