A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Schinkelpreis_2014_entschieden_3493353.html

12.03.2014

Spandau bei Berlin

Schinkelpreis 2014 entschieden


Heute wurden sie bekannt gegeben, morgen werden sie in der Zitadelle Spandau feierlich geehrt: die Preisträger des Schinkel-Wettbewerbs 2014. Dieser traditionsreiche Preis zur Nachwuchsförderung wird vom Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin e.V. (AIV) vergeben. Dieses Mal ging es um den Berliner Bezirk Spandau, auch „Spandau bei Berlin“ genannt – was dann auch der offizielle Titel des diesjährigen Wettbewerbs war.

Das Ergebnis ist äußerst komplex, da verschiedene Fachsparten und deren Kooperationen mit jeweils anderen Aufgabenstellungen befasst waren. Es wurden Preisgelder in Höhe von insgesamt 20.500 Euro vergeben. Die Jury prämierte 14 Entwürfe und vergab dabei 15 Sonder- und Anerkennungspreise und einen Schinkelpreis. Einen Überblick über die Preise und Anerkennungen liefert eine Broschüre des AIV, die unten heruntergeladen werden kann.

Der mit 2.500 Euro dotierte Schinkelpreis wurde in der Fachsparte Landschaftsarchitektur an die Studierenden der Technischen Universität Berlin Henning Holk, Julia Müller, Philipp Rösner und Janina Thieme vergeben. Sie konzipierten einen viereinhalb Kilometer langen Promenadenring an den Ufern von Havel und Spree. Der Weg führt von der Altstadt Spandau vorbei an der Zitadelle und weiter über die Halbinsel Sophienwerder bis an die Spreemündung. Neben einem durchgängig asphaltierten Band wechseln sich ortsspezifische Materialien ab und betonen einzelne Abschnitte. Die Jury lobte den Entwurf für seine souveräne Übersetzung konzeptioneller Ideen in räumliche Situationen. Durch Brückenschläge über Havel und Spree verbinde der Entwurf die unterschiedlichen Freiräume am Wasser und schaffe Blickbeziehungen zwischen den Wegabschnitten. Als besondere Anerkennung erhalten die Berliner dafür auch das ebenfalls mit 2.500 Euro dotierte Italien-Reisestipendium der Hans-Joachim-Pysall-Stiftung.

Ausstellung der Preisträger-Arbeiten: 12. März bis 11. April 2014
Ort: TU- Universitätsbibliothek, Fasanenstraße 88, 10623 Berlin

Preisverleihung im Rahmen des Schinkelfestes: 13. März 2014, 19 Uhr. Den Festvortrag hält Gerhard Matzig, Süddeutsche Zeitung
Ort: Italienische Höfen der Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin
Anmeldung erforderlich unter mail@aiv-berlin.de


Download:

AIV-Broschüre mit den Wettbewerbsergebnissen

Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Landschaftsarchitektur: „Promenadenring“, Schinkelpreis und Schinkel-Italienreise-Stipendium für Henning Holk, Julia Müller, Philipp Rösner, Janina Thieme, TU Berlin

Landschaftsarchitektur: „Promenadenring“, Schinkelpreis und Schinkel-Italienreise-Stipendium für Henning Holk, Julia Müller, Philipp Rösner, Janina Thieme, TU Berlin

Schinkelpreis

Schinkelpreis

Kooperation Architektur und Landschaftsarchitektur: „Neue Spreebrücke“, Anerkennungspreis für Juliane Schlosser, Matthias Peltz, Kai Petzold, Eva Roll, TU Berlin

Kooperation Architektur und Landschaftsarchitektur: „Neue Spreebrücke“, Anerkennungspreis für Juliane Schlosser, Matthias Peltz, Kai Petzold, Eva Roll, TU Berlin

Kooperation Konstruktiver Ingenieurbau und Architektur: „Neue Spreebrücke“, Sonderpreis für Niklas Kolb, Marie Dörbaum, Saqib Hashim Aziz, Birger Steffe, TU Berlin + UdK Berlin

Kooperation Konstruktiver Ingenieurbau und Architektur: „Neue Spreebrücke“, Sonderpreis für Niklas Kolb, Marie Dörbaum, Saqib Hashim Aziz, Birger Steffe, TU Berlin + UdK Berlin

Bildergalerie ansehen: 6 Bilder

Alle Meldungen

<

12.03.2014

Stripe, Boat, Slim

Gewinner des Häuser-Award bekannt gegeben

11.03.2014

Rund um Sion

Drei Häuser von Savioz Fabrizzi im Wallis

>
BauNetzwoche
Parkett-Persona
Architektenprofile
Ganz in Gold
BauNetz Wissen
Beam me up, Scotty!
Designlines
Töne in Taipeh
Termine
Neue Standards