A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Plaene_fuer_Koelner_Schauspielhaus_ueberarbeitet_771754.html

13.05.2009

Neu sortierte Wucht

Pläne für Kölner Schauspielhaus überarbeitet


Seit das Büro Atelier d'architecture Chaix et Morel et associés, Paris zusammen mit dem Kölner Büro  JSWD den Wettbewerb für den Neubau des Kölner Schauspielhauses gewonnen hat (siehe BauNetz-Meldung vom 1. Juli 2008), ist nun fast ein Jahr vergangen. In dieser Zeit hat sich einiges am Konzept getan. Das Konzept für den siebengeschossigen Bau wurde nochmal „aufgelöst und in einzelnen Elementen wieder zusammengesetzt“, wie es der Architekt Frederik Jaspert formuliert.

Der siebengeschossige Bau erhebt sich nach wie vor selbstbewusst neben der Oper und fasst den Platz ein. Die Überarbeitung hat nichts an der Gebäudehöhe geändert, aber an seiner wuchtigen Präsenz. Die Volumen werden geschossweise so abgestuft, dass die massive Gesamtwirkung des Gebäudes reduziert wird. In der Länge nimmt es um rund drei Meter zu. Die urspünglich geplante Fassade aus Keramikplatten wird durch eine filigrane Vorhangfassade aus Lamellen ersetzt. Dadurch soll eine leichtere optische Wirkung erzielt werden.

Der Baubeginn soll im Herbst 2010 sein.



Zu den Architektenprofilen:

JSWD Architekten
Atelier d’architecture Chaix & Morel et associés


Kommentare:
Kommentare (5) lesen / Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

13.05.2009

Auffallend speziell

Expo-Entwürfe für Kanada und Rumänien

13.05.2009

Mon ami Berlin

Dokumentarfilm startet bundesweit

>
BauNetz Wissen
Bespielbare Steine
Designlines
Japan in Wilmersdorf
Campus Masters
Der Countdown läuft
BauNetzwoche
Kubanische Ruinen
BauNetz Wissen
Holz in der Hanse