A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ideenwettbewerb_fuer_23_Orte_entschieden_4688336.html

11.02.2016

Die Neuerfindung von Paris

Ideenwettbewerb für 23 Orte entschieden


Am 3. November 2014 kündigte Anne Hidalgo, Oberbürgermeisterin von Paris, vor der internationalen Presse eines der „wichtigsten urbanistischen Projekte und einen der ambitioniertesten Wettbewerbe in der Geschichte von Paris“ an. In den Bereichen Wohnraum, Dichte, Durchmischung, Energie und Belastbarkeit der Stadt wollte die Oberbürgermeisterin Ideen finden, die der historischen Metropole in Zukunft ihre Form geben können. 23 Standorte innerhalb des Périphérique wählte Anne Hidalgo für den Wettbewerb aus, darunter zu bespielende Freiflächen wie etwa das dreieckige Grundstück Pershing und umzubauende Bestände wie ein Kino oder selbst eine historische Kapelle aus dem 16. Jahrhundert.

Nichts Geringeres als die Neuerfindung von Paris strebt die Oberbürgermeisterin mit dem Ideenwettbewerb an – „Reinventer Paris“ ist sein PR-wirksamer Titel. 815 Beiträge sind dazu 2015 eingereicht worden. Namhafte internationale Büros wie OMA, David Chipperfield Architects oder Sou Fujimoto haben in Kollaboration mit französischen Partnern teilgenommen. Jetzt, nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren, stehen die endgültigen Gewinner fest.

Die Jury, die Anne Hidalgo für die Endauswahl zusammengebracht hat, ist so interessant wie divers: André Kempe von Atelier Kempe Till (Rotterdam) und Manuel Aires Mateus (Lissabon) vertraten unter anderem die internationale Architektenschaft, aber auch die Direktorin der Unternehmensberatung McKinsey, Shannon Bouton (Detroit), die Anthropologin Michèle Baussant (Jerusalem) oder der Mathematiker Cedric Villani (Paris) waren als Juroren geladen.

Die Siegerprojekte kommen unter anderem von den Pariser Büros Manuelle Gautrand Architecture, Clara Simay mit Link architectes, Pablo Katz Architecture, Sahoc+Katchoura mit François Chatillon Architecte, Dorell Ghotmeh Tane Architectes, Jacques Ferrier Architectures mit chartier dalix architectes und SLA Landscaper sowie von AAVP-Architecture Vincent Parreira und Antonio Virga architecte mit Landschaftsarchitekten Patrick Blanc und Atelier Paul Arène.

Für drei Standorte konnten sich mit der Arbeitsgemeinschaft David Chipperfield Architects, Calq Architecture, Olafur Eliasson/Studio Other Spaces und Michel Desvigne, dem Team Sou Fujimoto, Oxo Architectes, Moz Paysage und Atelier Paul Arène mit dem Entwurf Pershing sowie AR architecture aus London und dem Pariser Studio Christian Delécluse auch international geführte Teams durchsetzen. Die vollständige Liste der 22 ausgewählten Entwürfe für alle 22 Standorte steht in der Bildergalerie.

Die Gewinner des Wettbewerbs erhalten die Möglichkeit, in Absprache mit den Investoren, die vorab für die Standorte festgelegt sind, ihren Entwurf umsetzen zu können. Es bleibt spannend, welche der hier zu sehenden Visualisierungen auch tatsächlich einmal gebaut sein wird. (sj)


Zum Thema:

www.reinventer.paris


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren

Projekt „Morland“ im 4. Arrondissement von David Chipperfield Architects (Berlin, London, Mailand, Schanghai), Calq Architecture (Paris) und Olafur Eliasson/Studio Other Spaces (Berlin) mit Landschaftsarchitekt Michel Desvigne (Paris)

Projekt „Morland“ im 4. Arrondissement von David Chipperfield Architects (Berlin, London, Mailand, Schanghai), Calq Architecture (Paris) und Olafur Eliasson/Studio Other Spaces (Berlin) mit Landschaftsarchitekt Michel Desvigne (Paris)

Projekt „Ternes-Villiers“ im 17. Arrondissement von Jaques Ferriers Architecture (Paris) und chartier dalix architectes (Paris) mit den Landschaftsarchitekten von SLA Landscaper (Kopenhagen)

Projekt „Ternes-Villiers“ im 17. Arrondissement von Jaques Ferriers Architecture (Paris) und chartier dalix architectes (Paris) mit den Landschaftsarchitekten von SLA Landscaper (Kopenhagen)

Projekt „Masséna“ im 13. Arrondissement von Dorell Ghotmeh Tane Architectes (Paris)

Projekt „Masséna“ im 13. Arrondissement von Dorell Ghotmeh Tane Architectes (Paris)

Projekt „Pitét“ im 17. Arrondissement von Nicolas Laisné Associés (Montreuil) mit den Landschaftsarchitekten von Bassinet et Turquin (Paris)

Projekt „Pitét“ im 17. Arrondissement von Nicolas Laisné Associés (Montreuil) mit den Landschaftsarchitekten von Bassinet et Turquin (Paris)

Bildergalerie ansehen: 22 Bilder

Alle Meldungen

<

11.02.2016

Heute Abend: Selbstporträt im Dialog

Jürgen Tietz befragt Meinhard von Gerkan

10.02.2016

Für die Denkmuskulatur

Interview mit Lilli Hollein

>
BauNetz Wissen
Der g-Wert
BauNetzwoche
Weiche Grenzen
Architektenprofile
Sacker Architekten