A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Henri-Nannen-Preis_fuer_Niklas_Maak_2549915.html

15.05.2012

Architekten: Auf die Barrikaden!

Henri-Nannen-Preis für Niklas Maak


Vergangenen Freitag wurden in Hamburg die Henri-Nannen-Preise verliehen. Während drei Redakteure der „Süddeutschen Zeitung“ den Preis für Investigation auf Grund der gleichzeitigen Auszeichnung zweier Journalisten der „Bild“-Zeitung ablehnten, nahmen viele andere Schreiber den renommierten Preis im Hamburger Schauspielhaus entgegen.  FAZ-Redakteur Niklas Maak wurde für seinen Text „Architekten: Auf die Barrikaden!“ mit dem Medienpreis in der Kategorie „Essay“ ausgezeichnet. In seinem „Plädoyer für eine andere Architektur“ erzählt Maak über die Ziegelindustrie, die Lügen der Dämmstoffindustrie und das geschmacklose Diktat der Baulobbys.

„Über die Unwirtlichkeit unserer Städte ist schon viel geschrieben worden. Auch viel Unsinn“, so die Jury. „Niklas Maak, der Preisträger in der Kategorie Essay, räumt damit in seiner Arbeit auf. Sein Text ist eine ebenso wilde wie witzige Philippika gegen Archi-Essentialisten und die Simulation von Urbanität, gegen ein Stadtbild anstelle der Stadt und vor allem gegen das angeblich unvermeidbare Diktat des Ökonomischen, das das Bild aktueller Städte prägt. Aber der Blick des Autors geht weiter, hinaus in die Vorstädte, wo er das gleiche Elend in anderer Gestalt ausmacht, wo ‚verputze Billigstkisten mit Gucklöchern‘ stehen, ‚apricotfarbener Dämmputz und Plastiksprossenfenster’ als Schmuck gelten und die ‚Lobbys des Schlüsselfertigen’ eine absolutistische Herrschaft ausüben. Maaks Polemik ist ein glänzender Essay voll Gedankenschärfe und stilistischem Glanz, der den Leser anstößt, die architektonische Ödnis unserer Städte und ihrer Vororte mit neuen Augen zu sehen“, heißt es in dem Urteil der Jury.

Wir können uns diesem Urteil nur anschließen und schauen auf unsere Pinnwand, wo schon seit November neben Luigi Snozzi und Rem Koolhaas der kürzlich geadelte Artikel hängt: Herzlichen Glückwunsch!


Zum Thema:

Auch grandios: Niklas Maaks „Fahrtenbuch“ und „Der Architekt am Strand“


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

15.05.2012

Fenster wie Augen

Hotelneubau in Wien eröffnet

15.05.2012

Spanischer Nobelpreis der Schönen Künste

Rafael Moneo erhält Prinz-von-Asturien-Preis

>
Architektenprofile
Ecker Architekten
BauNetz Wissen
Gläsern geschindelt
BauNetz Wissen
Donaustadt mit Seestadt
BauNetz Wissen
Biwak auf dem Berg
Designlines
Trau Dich: Schlag zu!