A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Gaestehaus_in_Norwegen_4344021.html

06.05.2015

Großartiges Kleinformat

Gästehaus in Norwegen


Ein Haus muss nicht größer als 15 Quadratmeter sein, um als solches zu gelten. Diesen Grundsatz verfolgten Saunders Architecture aus Bergen in Norwegen, als sie das Minigästehaus „Slice“ in Haugesund an der Südwestküste Norwegens entwarfen.

Saunders erklären den Trend zum Minihaus als Folge der weltweiten Rezession und der Globalisierung. Ein Gebäude von 15 Quadratmetern zu gestalten, sei aber ähnlich anspruchsvoll wie eines mit 5.000 Quadratmetern, so sehen es zumindest die Architekten.

Wie man ein Maximum aus dem kleinen Raum herausholen kann, war die wesentliche Frage. Immerhin finden auf der sparsamen Fläche ein Schlaf-, ein Bade- und ein Wohnzimmer Platz. Außerdem wurden Teile des Gartens integriert, insbesondere die drei stattlichen Pflaumenbäume. Diese wachsen nun durch die Terrasse des dreieckigen Holzhauses – ohne dadurch Schaden zu nehmen. Die Terrasse als zentrales Element wirkt wie aus dem Häuschen herausgeschnitten: ein Effekt, der durch den Kontrast des schwarzen Äußeren gegen den weißen Innenraum verstärkt wird.


Trotz seiner geringen Größe strebten die Architekten nach gestalterischer Perfektion. Das Haus soll nachmittags und abends ebenso angenehm und passend sein, wie seine Atmosphäre morgens zum Gelingen eines neuen Tages beiträgt. Aber dieses außergewöhnliche Baumhaus verführt sicher auch zum längeren Aufenthalt. (bk)

Fotos: René Synnevåg


Zum Thema:

Mehr großartige Kleine in der Baunetzwoche#376 Minihäuser


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (5) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

06.05.2015

Wie eine Lieblingskneipe

Einfamilienhaus in Melbourne

05.05.2015

Weißer Schleier

Kapelle in Japan

>
BauNetz Wissen
Neue Nachbarn in Münster
Architektenprofile
Franz Architekten
BauNetz Wissen
Høyhus
Termine
Neue Standards