A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Fassadenwettbewerb_in_Berlin_entschieden_2598085.html

06.07.2012

Fast ganz in Weiß

Fassadenwettbewerb in Berlin entschieden


Nun hat sich doch der Entwurf von Schweger & Partner (Hamburg) durchgesetzt: Wie die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mitteilt, konnte sich der Entwurf der Hamburger für den Bettenturm der Berliner Charité, der bereits im April in der ersten Phase des Wettbewerbs einen ersten Platz gemacht hatte, gegen seinen damals gleichfalls als Siegerentwurf gekürten Mitbewerber – den Entwurf von Thomas Müller und Ivan Reimann (Berlin) – durchsetzen (siehe zur ersten Phase des Wettbewerbs BauNetz-Meldung vom 24. April 2012).

Aus dem Juryprotokoll: „Die Arbeit teilt das Volumen in einen robusten Sockel und einen gegliederten Aufbau. Hierdurch verliert das Gebäude an optischer Höhe, was durch eine Betonung der Vertikalen durch feine Lisenen kompensiert wird. Auch die Funktionsbauten entwickeln sich aus dem Thema des Sockels und werden aus rigide gerastertem Backstein erstellt. Das Thema des Sockels wird kontrovers diskutiert, aber das eigentliche Thema des Entwurfes ist das Raster, mittels subtilen Pfeilerverbreiterungen werden die Rastersprünge des Bestandes thematisiert, aber nicht überbetont.
Es entsteht ein Fassadenbild, das zwar ein neues Gesicht für die Charité entwickelt, aber dessen Ursprung, nämlich der Bestand der alten Charité, durch das neue Kleid hindurch stets spürbar macht.“

Die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten findet vom 13. bis zum 26. Juli  im Amerika-Haus, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin statt.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Architektenprofilen:

SAA SCHWEGER ARCHITEKTEN


Kommentare:
Kommentare (8) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

06.07.2012

Im Kugelhagel

Schießsporthallen von Magma in London

06.07.2012

Die Scherbe ist fertig

Renzo Piano eröffnet Hochhaus in London

>
BauNetz Wissen
Blue Box für die Borgs
BauNetzwoche
Minihäuser
Stellenmarkt
240 Angebote
Designlines
Technik im Wunderland
BauNetz Wissen
Grazer Zacken