A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Eroeffnung_der_Allianz-Arena_in_Muenchen_20227.html

27.05.2005

Glühwürmchen

Eröffnung der Allianz-Arena in München


Am 30. Mai 2005 findet in München-Fröttmaning das offizielle Eröffnungsspiel im Neubau der Allianz-Arena statt. Das 340 Millionen Euro teure Heimstadion des FC Bayern und des TSV 1860 München endstand nach den Plänen des Baseler Büros Herzog & de Meuron, das sich im Jahr 2002 in einem Gutachterverfahren durchsetzt hatte (BauNetz-Meldung vom 8. 2. 2002).

Der Entwurf von Herzog & de Meuron folgt dem Wunsch der Bauherren nach einer kompakten Fußball-Arena. Im Gegensatz zum Münchner Olympiastadion von Günter Behnisch ist das Spielfeld in der Allianz-Arena nicht mehr durch eine Laufbahn von den ersten Zuschauerrängen getrennt. Die steil aufragenden Ränge nach englischem Vorbild sollen für eine wesentlich dichtere Atmosphäre während des Spiels sorgen.

Blickfang des neuen Stadions ist die ungewöhnliche Fassadenkonstruktion. Der Baukörper wird von 2.874 rautenförmigen Kunststoffkissen eingehüllt. Im Inneren dieser Elemente eingebaute Leuchtstoffröhren ermöglichen die Illumination des Baukörpers in verschiedenen Farben - je nachdem, welcher der beiden Heimvereine gerade spielt. Fassade und Dach überziehen die Architekten mit der gleichen Außenhaut und erreichen so den Eindruck eines autarken, kompakten Körpers. Die irritierende Materialität mit ihrer changierenden Transparenz und die ebenso wechselvolle Beleuchtung „aus dem Inneren“ machen das Stadion zu einer ebenso eindrucksvollen wie verspielten städtischen Landmarke.

Im Inneren überwiegt der Eindruck eines nüchternen Zweckbaus mit einem Raumprogramm, das die Vermarktungskette eines modernen Fußballvereins vorgibt: Neben den 66.000 überdachten Sitzplätzen entstanden auch 2.200-„Business und Pressesitze“, 106 Logen unterschiedlicher Größe, zwei „Fan-Restaurants“, ein „A-la-carte-Restaurant“, 28 Kioske, Presseclub, Mixed Zone sowie ein Medienbereich mit fünf Fernsehstudios.

Henning Sigge

Weitere BauNetz-Meldungen zur Vorgeschichte des Stadionneubaus finden Sie in der News-Datenbank unter dem Suchbegriff .

Weitere Informationen zu anderen aktuellen Stadionplanungen finden Sie in der BauNetz-Übersicht zu den Bauplanungen für die WM 2006 unter der Adresse http://www.BauNetz.de/stadien.


Zum Thema:

In der BauNetz-Infoline Fassade


Zu den Architektenprofilen:

Behnisch Architekten


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

30.05.2005

Mare Nostrum

Biennale in Rotterdam vergibt Preise

27.05.2005

Cocoon

Studenten bauen in Stuttgart

>
Designlines
Im Wilden Diorama
BauNetzwoche
Weiche Grenzen
Campus Masters
Mitmachen
BauNetz Wissen
Der große Übergang