A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Der_Mitbegruender_des_Bueros_HPP_starb_im_Alter_von_83_Jahren_2147.html

18.09.1997

Architekt Hubert Petschnigg gestorben

Der Mitbegründer des Büros HPP starb im Alter von 83 Jahren


Hubert Petschnigg ist am 15. September 1997 nach langer Krankheit gestorben. Der 1913 geborene Petschnigg gehörte zusammen mit Helmut Hentrich zu den Begründern des großen Düsseldorfer Architekturbüros Hentrich, Petschnigg und Partner (HPP). 1953 ging Petschnigg eine Bürogemeinschaft mit Helmut Hentrich ein, die bald darauf mit dem Thyssen-Rheinrohr-Hochhaus in Düsseldorf, besser als „Dreischeibenhaus“ bekannt, berühmt wurde. HPP gehörten zu den Architekten, die nach dem Krieg die internationale Moderne in Deutschland salonfähig machten – und dabei durchaus auch zeitgebundenen Fehlern unterlagen. So gilt die ebenfalls von ihnen entworfene Bochumer Ruhr-Universität in ihrer abweisenden Funktionalität heute als Negativbeispiel für das Bauschaffen der Nachkriegsjahrzehnte. Nach der Wende in Ostdeutschland ist das Büro, das in den siebziger und achtziger Jahren durch eher weniger inspirierte Entwürfe auffiel, zu neuer Bedeutung gekommen. Unter anderem wird der Totalumbau des Leipziger Hauptbahnhofs von HPP geplant. Petschnigg und der heute über neunzigjährige Hentrich hatten sich allerdings beide schon vor Jahren aus der aktiven Tätigkeit im Büro zurückgezogen.


Zu den Architektenprofilen:

HPP Architekten


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

19.09.1997

Kein Markt mehr für 600.000 Wohnungen jährlich

Töpfer kündigt weiteren Subventionsabbau an

18.09.1997

„... diese furchterregende Maschine!“

Berlin: Richtfest im Reichstag

>
BauNetz Wissen
Heiße Ware
Wettbewerbe
NYC Farm Tower
Designlines
Alles wird gutgut
Architektenprofile
Neu dabei: Bodamer Faber 
BauNetz Wissen
Die Datensicherung