A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Buero-Solitaer_von_gmp_in_Aachen_4044195.html

15.09.2014

Trianel am Tivoli

Büro-Solitär von gmp in Aachen


Das Aachener Tivoli-Stadion ist ein Solitär aus dem Jahr 2009 mit markanten 45-Grad-Ecken, gelegen an einer Ausfallstraße zwischen Wäldchen, Sportplätzen und Möbelmarkt. Unmittelbar südlich an das Stadion anschließend hat jetzt der Energiedienstleister Trianel seine neue Unternehmenszentrale nach Plänen der Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp) gebaut. Das Büro (Entwurf: Volkwin Marg und Christian Hoffmann mit Marek Nowak) hatte dazu im Jahr 2012 einen entsprechenden Wettbewerb gewonnen.

Die Architekten reagieren auf den benachbarten Großbau ihrerseits mit einem in sich abgeschlossenen Solitär. Auf einem trapezoiden Grundriss errichteten sie einen elegant-weißen, viergeschossigen Bürobau für 430 Mitarbeiter, dessen Mittelachse sich am Stadion orientiert. Geprägt wird das Äußere durch horizontal verlaufende Sonnenschutzlamellen und Fassadenbänder aus weiß lackiertem Aluminium. Die Architekten strebten dabei ausdrücklich „hohen Wiedererkennungswert“ und „Adressbildung“ an.

Während das Erdgeschoss mit Cafés, einem Auditorium und einer Bibliothek hauptsächlich öffentlich genutzt wird, bestehen die darüber liegenden Geschosse aus flexibel teilbaren Büroflächen. Diese gliedern sich um ein zentrales Atrium herum, durch das sich Blickbeziehungen über mehrere Ebenen ergeben. Treppen und Stege sorgen hier für kurze Verbindungen.

Die weißen Fassadenbänder setzen sich im Inneren an der Galeriefassade fort, auch sind alle Stahlbauteile innen weiß lackiert. Einen Kontrast dazu bilden dunkle Teppichböden in den Büros und dunkler Naturstein in den öffentlichen Bereichen. Schöne neue Energiewelt: Im Zentrum der Anlage wird auf einem 800 Quadratmeter großen „Trading Floor“ rund um die Uhr mit Gas und Strom gehandelt.

Ein auffallendes und gefallendes Gebäude wie aus dem Karosseriedesign, das in dieser zerrissenen städtebaulichen Situation seinen Zweck erfüllt: die Stadt – auch virtuell – mit Energie zu versorgen. (-tze)

Fotos: Hans-Georg Esch


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Architektenprofilen:

gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner


Kommentare:
Kommentare (3) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

15.09.2014

Boeri, Holl, Koolhaas oder Nouvel?

Fünf Finalisten beim Internationalen Hochhaus-Preis 2014

15.09.2014

Ein Graph für die Messe

Kadawittfeld gewinnen Wettbewerb in Frankfurt

>
BauNetz Wissen
Auf großer Fahrt
Architektenprofile
hammeskrause architekten
Campus Masters
Der Countdown läuft
BauNetz Wissen
Let‘s dance