RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Vorlaeufige_Einigung_zum_Kleinen_Festspielhaus_in_Salzburg_12745.html

17.01.2003

Geld oder Architektur

Vorläufige Einigung zum Kleinen Festspielhaus in Salzburg


Nach einem Artikel der Salzburger Nachrichten haben sich die Architekten Robert Wimmer (Salzburg) und Wilhelm Holzbauer (Wien) in ihrem Urheberrechtsstreit um das Kleine Festspielhaus vor dem Salzburger Handelsgericht auf einen Vergleich geeinigt. Erst vor zwei Tagen hatte die „Initiative Architektur Salzburg“ in einem Offenen Brief die Verfahrensweise der Auftragserteilung der Stadtverwaltung gerügt (siehe BauNetz-Meldung vom 15.01.2003). Das Büro Wimmer/Zaic (ehemals Herrmann & Valentiny, Wimmer, Zaic) erhält von Holzbauer eine Entschädigungssumme dafür, dass sie ihren Entwurf nicht ausführen dürfen. Weiterhin erhebt das Büro Wimmer/Zaic eine Schadenersatzklage gegen ihren ehemaligen Partner François Valentiny, der inzwischen Subunternehmer von Holzbauer ist, sowie zwei Beschwerden beim österreichischen Verfassungsgerichtshof.
Das Schweizer Architekturbüro Bétrix & Consolascio, das den dritten Platz beim damals ausgeschriebenen Wettbewerb erlangte (BauNetz-Meldung vom 24. September 2001), habe zudem ein Nachprüfungsverfahren beim österreichischen Bundesvergabeamt beantragt.


Zum Thema:

BauNetz-Meldung vom 15.01.2003
BauNetz-Meldung vom 24.09.2001


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

17.01.2003

Kultur-Kraftwerk

Richtfest der Bochumer Jahrhunderthalle

17.01.2003

Weniger Boot, mehr Haus

Wettbewerb Floating Homes in Berlin entschieden

>
Baunetz Architekten
Eike Becker_Architekten
BauNetz Wissen
Überraschung!
baunetz interior|design
Endloser Wolkenspiegel
BauNetz Themenpaket
Unter freiem Himmel
baunetz CAMPUS
Alumni Podcast