RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Umzug_der_Buchbestaende_in_die_neue_franzoesische_Nationalbibliothek_in_Paris_3287.html

17.03.1998

Déménagement

Umzug der Buchbestände in die neue französische Nationalbibliothek in Paris


1995 zu Lebzeiten François Mitterands vorab eröffnet; 1996 in Teilen der Öffentlichkeit übergeben; 1997 mit dem „Mies-van-der-Rohe-Preis für Europäische Architektur“ ausgezeichnet – und doch immer noch im Werden ist eines der großen Staatsprojekte Frankreichs, die Bibliothèque Nationale in Paris. Am 16. März 1998 wurde mit dem Transport der Bestände von rund 10 Millionen Büchern aus der alten Nationalbibliothek (Architekt Henri Labrouste, 1854-1875) an der Rue Richelieu in den Neubau von Dominique Perrault an der Seine begonnen. Der vollständige Umzug des Kulturguts wird sich über das ganze Jahr erstrecken und unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen abgewickelt werden: auf geheim gehaltenen, satellitenüberwachten Routen durch die Stadt, in klimatisierten und feuersicheren Transportbehältern.
Ganz unumstritten ist das letzte Großprojekt aus der Regierungszeit des Staatspräsidenten Mitterand nie gewesen, gerade die Lagerung der Bücher in den achtzig Meter hohen Glastürmen wurde kritisiert. In dem nur scheinbar gläsernen Bücherregal reicht die Transparenz zum Schutz der Bücher inzwischen nicht weiter als bis zu hinter den Fassaden liegenden Holzklappwänden. Die Bestände sind in sicheren Containern vor Lichteinfall von außen geschützt.

Meldung vom 18. 3. 1997
Meldung vom 18. 12. 1996


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

17.03.1998

Forum des Dialogs

Grundsteinlegung für Neubau der Deutschen Bischofskonferenz in Berlin

16.03.1998

Die Zeit drängt

Bauminister Oswald kündigt Baubeginn für Bundesrat in Berlin an

>
BauNetz Themenpaket
Gute Architektur für alle!
BauNetz Wissen
Valby Maskinfabrik
Baunetz Architekten
ATP
DEAR Magazin
In einem Zug
Campus Masters
Jetzt abstimmen