RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Umbau_der_Royal_Festival_Hall_in_London_16671.html

26.04.2004

Neue Optik und Akustik

Umbau der Royal Festival Hall in London


In London wurden am 19. April 2004 die Pläne für den Umbau der Royal Festival Hall der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Entwurf für die Renovierung des Konzertgebäudes stammt von Allies and Morrison Architects (London), für die Akustik des Konzertsaals zeichnet Kirkegaard Associates (Chicago) verantwortlich.

Neunzig Millionen Pfund (135 Millionen Euro) sind für den Umbau vorgesehen, mit denen das South Bank Centre neu gestaltet werden soll. Auf Grund seiner schlechten Akustik war über fünfzig Jahre hindurch der Saal für Konzerte nicht gerade beliebt, wie auch die Eingangssituation als unbefriedigend empfunden wurde.

Zu den Maßnahmen gehören der Bau eines Vestibüls mit einer großen Treppe, eines Foyers und Pavillons für die Hayward Gallery und des Festival Square Cafés. Mit dem langen Riegel des Vestibüls soll eine bessere Anbindung für Fußgänger und die Vermittlung des Höhensprungs zum Ufer hin gewährleistet werden.
Die Royal Festival Hall wurde 1951 von Leslie Martin errichtet und trat als Konzertsaal an die Stelle der Queens Hall, die 1941 zerstört wurde.


Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

26.04.2004

Allee der Steine

Eröffnung der IBA-Terrassen bei Cottbus

26.04.2004

Ohne Wettbewerb

Pläne für Messehallen in Köln

>
BauNetzwoche
Was bleibt?
DEAR Magazin
Path House
Baunetz Architekten
Feld72
BauNetz Wissen
Bloque XII in Palma
Campus Masters
Jetzt abstimmen