RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Stiftung_Denkmalschutz_Berlin_gegruendet_6283.html

10.12.1999

Beständigkeit entwickeln

„Stiftung Denkmalschutz Berlin“ gegründet


Am Abend des 9. Dezember 1999 wurde mit einem Festakt in Berlin die Gründung der „Stiftung Denkmalschutz Berlin“ gefeiert. Die Stiftung wurde auf Anregung des Berliner Abgeordnetenhauses ins Leben gerufen und hat es sich zum Ziel gesetzt, „den Gedanken von Schutz und Pflege der Bau- und Bodendenkmalen zu verbreiten und im Konfliktfall zwischen Behörden und Denkmaleigentümern vermittelnd tätig zu werden“. In Ausnahmefällen unterstützt sie durch finanzielle Zuwendung. Schirmherr der Stiftung ist Bundestagspräsident Wolfgang Thierse, den Vorstandsvorsitz hat Lothar de Maizière übernommen.
In einem Grußwort wünschte Stadtentwicklungssenator Peter Strieder der Stiftung möglichst viele Zuwendungen. Die klassischen Wege zur Finanzierung von Denkmalpflege - also durch direkte staatliche Zuwendungen oder steuerliche Vergünstigungen für private Denkmaleigentümer - reichten heute nicht mehr aus, so Strieder. Mit der Gründung der Stiftung sollte eine Entwicklung eingeleitet werden, die nicht mehr die berühmte Feststellung Karl Schefflers bestätigt, wonach Berlin eine Stadt sei, die immer nur wird und nie ist. Das Grußwort des frischgebackenen Supersenators endet mit dem Wunsch, „daß Berlin nicht permanent Stadt im Abriß ist, sondern über ihre Geschichte nun Beständigkeit entwickelt“.


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

13.12.1999

Bauliche Eigenwirkung

Einweihung des Neubaus für die Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin

10.12.1999

Supersenator mit einer Stimme Mehrheit

Landesregierung in Berlin gewählt

>
BauNetz Themenpaket
Leben im Großraum Paris
Baunetz Architekten
landau + kindelbacher
BauNetz Wissen
Inmitten von Reben
Campus Masters
Jetzt abstimmen