RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Staedtebau-Symposium_in_Stuttgart_25534.html

07.11.2006

Inszenierung, Branding, Stadtmarketing

Städtebau-Symposium in Stuttgart


Am 10. November 2006 findet an der Universität Stuttgart ein ganztägiges internationales Symposium mit dem Titel „Inszenierung, Branding, Stadtmarketing: Stadtgestaltung in der Globalisierung“ statt. Es wurde organisiert vom Städtebau-Institut der Uni Stuttgart, Prof. Helmut Bott.

Er führt so ins Thema ein: „Sämtliche Prognosen der jüngsten Vergangenheit, die vor dem bekannten Szenarium der Globalisierung und der Etablierung neuer Kommunikationstechnologien eine nahe bevorstehende 'Auflösung der Städte' postulierten, haben sich als falsch erwiesen: Das Phänomen Stadt ist gegenwärtiger denn je, nicht nur weil die Verstädterung weltweit rasant zunimmt.

Im globalen Wettbewerb der Städte werden Standortqualitäten gesucht und gepflegt, inszeniert und vermarktet. Bausubstanz und Kommunikationstechnologien gehen temporär symbiotische Verbindungen ein wie unlängst während der Fußball-WM 2006 in Deutschland. Räumlichkeit und Materialität lassen jedoch die Stadt nicht nur als Bühne für vielfältigste Aktivitäten erscheinen, sondern können auch selbst identitätsstiftend wirken. Welche Bedeutung kommt dabei der Stadtgestaltung als Teil des Stadtmarketings zu? In wieweit wird innerhalb der Gestaltungskonzepte dem urbanen Raum als alltäglichem, funktionalen Lebensraum Rechnung getragen?“

Aus dem Programm:

  • Begrüßung und Einführung
    Helmut Bott: Stadtinszenierung

  • Kerstin Höger, ETH Zürich: City-Branding

  • Peter de Bois, TU Delft: Ordnungsprinzipien und Orientierung im urbanen Raum am Beispiel der Sadt Almere

  • Uwe Steven Brandes, Anacostia Waterfront Corporation: Stadterneuerung und Stadtgestaltung in Washington D.C

  • Morio Uzuki (angefragt), Waseda Universität, Tokio: Stadtgestaltung in Tokio

  • Podiumsdiskussion: Franz Pesch (Moderation) diskutiert mit Persönlichkeiten aus Forschung und Praxis
Das Symposium endet mit einem Empfang des Städtebau-Instituts zum Gedenken an Antero Markelin mit einleitendem Vortrag von Franz Pesch.

Zeit und Ort: 10. 11. 2006, ab 14 Uhr im Hörsaal 17.02 / Kollegiengebäude 2, Keplerstr. 17 der Universität Stuttgart. Empfang 19.30 Uhr im Foyer.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

07.11.2006

Cantilever

Neuer Planungsstand für EZB in Frankfurt vorgestellt

07.11.2006

Denkmalpflege und Kritik

Diskussionsveranstaltungen in Innsbruck

>
BauNetz Themenpaket
Gute Architektur für alle!
BauNetz Wissen
Valby Maskinfabrik
Baunetz Architekten
ATP
DEAR Magazin
In einem Zug
Campus Masters
Jetzt abstimmen