RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Spendenaufruf_fuer_Schinkel-Kirche_in_Neuhardenberg_15841.html

27.01.2004

Sternenpatenschaft

Spendenaufruf für Schinkel-Kirche in Neuhardenberg


Für die Sanierung des Inneren der Schinkel-Kirche in Neuhardenberg (Brandenburg) hat der gleichnamige Förderverein mit einer „Sternenpatenschaft“ jetzt zu Spenden aufgerufen.

Karl Friedrich Schinkel hatte die Begräbniskirche der Familie Hardenberg im Jahre 1817 nach einem Brand neu gestaltet. Neben einer Rotunde auf dem Turm gliederte Schinkel durch den Einbau einer Flachdecke vor allem den Innenraum neu. Die Decke wurde mit einem Kirchenhimmel mit gelben Sternen auf blauem Grund ausgemalt. Das Motiv des Sternenkranzes, das Schinkel häufiger verwendete, wurde bekannt durch das Bühnenbild für die Königin der Nacht in Mozarts Zauberflöte.

Seit Oktober wird der Innenraum mit Gestühl, Altar, Emporen und Sternenhimmel saniert. Da die Gemeinde die Sanierungskosten hierfür selbst tragen muss, kann man mit einer Sternpatenschaft, die schon ab 40 Euro möglich ist, zur Erneuerung der Kirche beitragen. 6.262 Sterne unterschiedlicher Größe stehen zum Verkauf. Alle Patenschaften werden in ein Sternenregister eingetragen, wie auch die Spender ein Exemplar des Registers erhalten.

Interessenten können sich melden bei:
Förderverein Schinkel-Kirche Neuhardenberg
Uwe Rosenberg (Vorsitzender)
Tel./Fax: 033476 / 50 296
Christa Starke
Tel.: 033476 / 50 651


Zum Thema:

www.schlossneuhardenberg.de/geschichte/kirche.html
http://home.t-online.de/home/jo.horst/t_kirche.htm


Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

27.01.2004

Bequemeres Boarding

Erweiterungsbau des Hamburger Flughafens eingeweiht

27.01.2004

Länge läuft

Sportleistungszentrum in Hannover eröffnet

>
baunetz interior|design
Ukrainische Perspektiven
BauNetz Wissen
Verborgen hinter Spiegeln
Baunetz Architekten
Bollinger + Fehlig
Campus Masters
Jetzt bewerben!
Stellenmarkt
Neue Perspektive?